Wegen Problemen schulwechsel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du das Problem nicht selbst lösen kannst, keine Kraft dazu hast wieder in die Klassengemeinschaft rein zu kommen, dann kannst du dir überlegen eine andere Schule zu besuchen. Eben wenn es sich schon über einen gewissen Zeitraum zieht und keine Besserung für die Situation in Sicht ist, wäre dir dazu zu raten. Insbesondere wenn es dir zunehmend deswegen schlecht geht, du dich gestresst oder niedergeschlagen fühlst.

Du kannst aber auch versuchen dich mit anderen Leuten anzufreunden ohne dabei direkt mit deiner ehemaligen Freundin auf Konfrontation zu gehen.

Ich ertrage das und noch viel mehr nun schon seit über einen halben Jahr und andere Freunde finden ist bei uns sehr schlecht, denn ich binären für einer sehr kleinen Schule. Wo eigentlich jeder jeden kennt oder jedenfalls so ähnlich

0
@mysteryGirl13

Wenn es dir schlecht geht, rede mit deinen Eltern und schaut nach einer anderen Schule in deiner Nähe damit es wieder besser wird. Gute Besserung.

0

Lauf nicht weg, das kann sich schnell wieder ändern. In der neuen Schule hast du auch erstmal keine Freunde... versuche doch lieber, dich mit ihr auszusprechen. Es muss ja einen Grund haben, dass sie sich von dir abgewendet hat. Klärt das beide miteinander, das ist mein Rat.

Es hat alles einen Grund, undzwar das sie einfach wie die Anführerin unserer klasse ist und deshalb immer alles bestimmt Und mit vertragen sieht es nicht gut aus, denn sie ist jemand der sich nie schuld einsieht und ich langsam nach 5 mal Riesen Zoff nimmer einseh warum ich IMMER zurück stecken soll, aber ihr könnt das ja auch nicht wirklich nachempfinden..

0
@mysteryGirl13

Du hast Recht, wenn man euch nicht kennt, kann man das schwer nachvollziehen - aber meinst du wirklich, ein Schulwechsel mit einem Neuanfang wäre das Beste für dich?

0
@angy2001

Keine Ahnung, aber ob ich auf meiner jetzigen Schule oder auf einer anderen Schule nicht wirklich Freunde habe ist dann ja auch egal. Außerdem könnte es aber auch klappen....

0

Versuch halt neue Freundschaften zu knuepfen. Wenn man dich einfach so sitzen laesst, dann waren es von Anfang an sowieso keine wirklichen Freunde.

Wegen so einem Pillepalle muss man aber nicht gleich die Schule wechseln und seinen beruflichen Werdegang dadurch schaedigen, zumal die Schule auch nicht nur aus dem Pausenhof besteht, sondern in erster Linie ein Ort ist, an dem du dich auf deine Zukunft vorbereitest.

Für mich ist das kein pillepalle, denn ich habe physische Probleme, ich war wegen solchen Sachen schon in Therapie und wegen den Schule wechseln: es ist doch besser wenn ich die schule Wechsel, weil ich würde von der Realschule auf Gymnasium wechseln. Ich habe dazu locker den Durchschnitt!

0

Das sind die normalen Probleme im zwischenmenschlichen Alltag. Die musst du versuchen zu lösen. Weglaufen ist keine Lösung. Wenn du später mal am Arbeitsplatz Stress mit den Kollegen hast, kannst du auch nicht jedesmal den Job wechseln, sondern musst versuchen, durch vernünftige Gespräche den Frieden wieder herzustellen.

Es geht aber um Schule und nicht um dem Job. Ich sehe einfach nicht ein warum eine Person mein Leben bestimmen soll und mich nur noch runter macht. Und ich, ich nicht einfach mal Schluss sagen kann, seit einen Dreiviertel jähr werde ich runter gemachte! Und alle spielen es runter, weil sie ein glückliches Leben haben, seit der Grundschule war ich immer Nurejew ratz für irgendwelche Leute die im Moment keine Person haben die sie anhimmeln....!

0
@mysteryGirl13

Es geht aber um Schule und nicht um dem Job.

Das ist aber absolut das gleiche! Du bist Schüler und dein Job ist die Schule. Du lernst da für dich und dein Leben. Und du lernst jetzt auch, Konflikte mit anderen Menschen auszutragen und auszuhalten. Nur Loser laufen weg.

0

Was möchtest Du wissen?