was zieht (oder stößt bei ab) einem magneten eigentlich genau?!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt 2 Energie-/Kraftfelder, die Gravitation (Schwerefeld) und das elektromagnetische Feld (durch fließende Elektronen= Strom).
Beide Felder sind stofflos, die Quelle ist jedoch der "Stoff". Ersteres eine rotierende Masse (Schwerefeld) und das andere eben Ladungsträger.
Dieser "Kraftraum" wird durch Feldlinien symbolisiert, wie die Kraftverteilung darin aussieht. Hohe Feldlinienanzahl = große Kraftwirkung usw.
Stehen sich 2 gleichnamige Pole gegenüber, verlaufen die Kraftlinien in gleicher Richtung und die Kraftlinien verdoppeln sich, die abstoßende Kraft wird größer. Bei Gegenpolen sind die Kraftlinien entgegengesetzt und heben sich auf, so das zwischen den Polen keine Kraftlinien mehr existieren, die Pole ziehen sich ungehindert an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es lässt sich hier sicherlich nicht etwas beantworten, was in der Physik über die bisherigen Erklärungsmodelle hinausgeht. Auch bei der Frage nach der Natur des Lichts , hat man ewig gerätselt, ob es nun eine Welle sei oder Korpuskeln, die sich fortbewegen. Da musst du eben Physiker werden und selber forschen, wenn du mit dem heutigen Wissen unzufrieden bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist das magnetfeld (bzw. auch das elektrische feld, da die beiden untrennbar miteinander verknüpft sind).

diese felder bestehen nicht aus irgendetwas, sie sind bereits die fundamentalste beschreibung die wir für elektromagnetische phänomene kennen. das mag dir sehr abstrakt vorkommen (was es ja auch ist), funktioniert aber seit 150 jahren hervorragend und ist grundlage unseres gesamten verständnis des elektromagnetismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiriusA1
13.03.2014, 21:13

ja ich verstehe, aber wie gesagt es kann ja nicht "nichts" sein was sich da abstößt bzw woraus dieses feld (oder kraft) besteht.

ich verstehe es einfach nicht. es muss sich dazwischen ja was abstoßen bzw eine kraft sein die aus etwas besteht. licht besteht ja auch nicht aus nichts sondern aus photonen. also muss dieses feld ja auch aus irgendwas bestehen.

ps: wenn ich es herausfinde bin ich dann der nächste einstein? :)

0

Du könntest die Frage auch anders stellen: Funktionieren Magneten im Vakuum?

Ja, tun sie. Die magnetische Kraft braucht keine Teilchen zur Übertragung. Genauso ist es mit der Gravitation (was hält dich auf der Erde und die Erde in ihrer Umlaufbahn).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiriusA1
13.03.2014, 21:29

das weis ich doch, aber woraus besteht diese kraft. wenn es tatsächlich nichts ist dann wäre es sowas wie magie... aber das kanns ja nicht sein :)

0

Was dazwischen wirkt, wird auf der Ebene des Schulwissens "Kraftlinie" genannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiriusA1
13.03.2014, 20:58

das weis ich, aber was sind diese magnetfelde... sind es andere teilchen? ader anders ausgedrückt woraus besteht das feld bzw was geht von einem teilchen (zb elektron) aus das es über eine distanz scheinbar magisch einen gegenstand abstößt. was ist das unsichtbare dazwischen, was stößt genau?? :)

0

Was möchtest Du wissen?