Was würdet ihr raten? Philosophie mündlich oder schriftlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt ganz drauf an, wie dir das Fach liegt... Wenn du dich gut im schriftlichen ausdrücken und deine Gedanken klar formulieren kannst, würde ich dir eher zum Schriftlichen raten... Beim Mündlichen kann es dir natürlich passieren, dass du einen Prüfer hast, der dir Fragen stellt wie: "Was ist der Mensch?" Zumindest ist das so im Abitur ;)

Ich bevorzuge es beim Philosophieren erst zu denken und dann die Gedanken aufzuschreiben. Viele Erkenntnisse die in uns schlummern können wir nicht immer spontan erkennen und aufsagen. Manche können das, weil sie schon länger philosophieren und gewisse andere Erkenntnisse haben, die als Grundlage für eine neue Erkenntnis dienen können. Aber wer seine eigenen Thesen nicht sofort glauben will, der sollte erst lieber zum Stift greifen und nachdenken.

Schriftlich, denn man muss nicht sofort antworten, sondern kann sich etwas Zeit nehmen, um eine wohldurchdachte Argumentation aufs Papier zu bringen. Und Philosophie basiert so stark wie kaum sonst etwas auf wohldurchdachten Argumentationen.

Wenn du gut philosophieren kannst: mündlich. Wenn nicht: schriftlich.

ichwürddichmündlichquälen^^

vorteile mündlich: du kannst dich immer melden, musst nie groß aufpassen und kannst immer chillen (da es ein serh lockeres thema ist) oder eben mitmachen.

vorteile schriftlich: leichtes fach.

Was möchtest Du wissen?