Was wird bei einer Longenstunde gemacht?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube das macht wirklich jeder anders, bzw wird auch individuell auf den reitschüler eingegangen. Wenn man noch nicht so sicher beim aussitzen ist, dafür aber die Möglichkeit hat erstmal das leicht traben zu festigen, ist das in Ordnung. Man muss nicht alles sofort und gleichzeitig machen. Hauptsache man kommt erst mal so schnell wie möglich zu einem Sitz der dem Pferd nicht schadet oder weh tut, die routine und das Bewusstsein für die Bewegungen festigen sich dann fast von alleine. Wenn du schon gut leicht traben kannst, auch ohne dich festzuhalten oder in den Sattel zu fallen, kannst du ja fragen ob du mal ein paar tritte versuchen darfst auszusitzen. Ist ja auch nicht schlecht wenn man es erst mal ohne Zügel und Richtung halten probieren kann. Wie es bei mir war kann ich nicht sagen... bin zuvor 2 Jahre voltigiert und saß dementsprechend schon sicher in allen gangarten. Hatte dann nur eine longenstunde um mich an Sattel, Zügel etc zu gewöhnen und bin dann direkt in die gruppenstunde. Ich kann voltigieren für den Anfang übrigens wärmstens empfehlen :)

Das ist von Reitlehrer zu Reitlehrer unterschiedlich. 

Ich hatte z.B. nie eine Longenstunde sondern wurde direkt ins kalte Wasser geworfen, aufs Pony gesetzt und los gings... Im Nachhinein vielleicht nicht das schlauste aber als Kind ist einem das ja ziemlich egal ;-) 

Ich persönlich würde das Aussitzen lieber an der Longe lehren, da du dich da rein auf deinen Sitz konzentrieren kannst und auch nicht in Versuchung kommst dich am Zügel fest zu ziehen. In einer Gruppenstunde wirst du erstmal alle Hände voll zu tun haben zu lenken, zu sitzen, die Bahnregeln und Bahnfiguren zu lernen und dein Pferd einigermaßen ordentlich durch die Gegend zu manövrieren... 

Red doch mal mit deiner neuen RL ob du es nicht doch erst ein paar Mal an der Longe versuchen kannst bevor es in die Gruppenstunde geht?

Alles, was du an der Longe machen kannst, ist als Anfänger gut, da du dich hier wirklich nur auf deinen Sitz konzentrieren kannst. Aber es ist auch kein Drama, wenn du in der neuen RS dann erst in der Gruppe aussitzen lernst.

Du wirst allerdings sehen, wenn du dann ohne Longe unterwegs bist u. musst alles selber machen u. dazu soll dein Pferd ordentlich über den Rücken laufen, ist das anfangs gar nicht so leicht. 

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Hi :-)

Das ist von Hof zu Hof unterschiedlich. Bei mir wurde es damals auch erst in der Anfängergruppenstunde aufgefasst. Ist aber verschieden.

LG CupcakeSky

Da gibt es kein richtig oder falsch. Jede Reitschule, ja, sogar innerhalb einer  Reitschule hat jeder Reitlehrer ein anderes Konzept, wie er lehrt. Ähnlich der Frage, ob ABC - Schützen zuerst das A oder das U schreiben lernen sollten.

Was möchtest Du wissen?