Was wird bei der Arche Noah Geschichte den Kindern vermittelt?

6 Antworten

Die Arche zeigt doch, dass Gott immer wieder mit den guten Menschen neu beginnt, weil ER die Menschen liebt und sich eine lebendige Beziehung mit Ihnen wünscht!

Da ER ein gerechter Gott ist, muss er richten, jedoch wird den „Unmenschen“ immer auch vergeben, wenn sie Reue empfinden über ungutes/unmenschliches Verhalten!

Wenn Gott nicht gerecht wäre, dann wäre Er ja nicht besser als der Mensch und nicht verlässlich, was er aber ist!

Zur Zeit der Arche ging’s ja um Mischung von Engeln (Dienstbare Geister/Dämonen) die sich auflehnten.

In jeder Gesellschaft zieht unrechtes Handeln Konsequenzen mit sich!!

Das wissen Kinder bereits, daran ist nichts überraschend. Es kann den Kindern vor Augen halten, wie wichtig es ist, einander freundlich und liebevoll zu begegnen und Wertschätzung und Respekt zu lernen.

Wenn ich mir so manche Antwort oben anschaue, dann wundert mich nicht, wieso Gott immer weder den Saustall aufräumen musste, und wieso ER irgendwann alle, die sich nicht an ein wertschätzendes, iebevolles Miteinander unter seiner liebevollen Führung einordnen wollen, abschafft, um in Frieden mit dem sanftmütigen die Ewigkeit zu verbringen.

Da jeder dazu willkommen ist, ist es auch gerecht. Gott liebt alle Menschen, weil es seine Schöpfung ist, und Er liebt den Menschen so sehr, dass Er ihnen einen Freien Willen gegeben hat! Wer nicht mit Gott die Ewigkeit verbringen will, der muss das nicht! Und wer sich entscheidet, der ist willkommen und wird dafür entsprechend gereinigt, um in der Heiligen Gegenwart Gottes sein zu können, denn Unreines würde das nicht können.

Vllt. findest Du bei der Ausarbeitung selbst noch gute Erklärungen für die Liebe und erkennst, dass sie ein so hohes Ziel ist, dass kein Mensch alleine erreichen kann! Jesus ist unser Mittelsmann und hat Gottes unendlich große Liebe für die Menshen ganz offenbart, indem ER ins Fleisch kam, um für alle Sünde zu bezahlen, damit wir Ewiges Leben haben können bei und mit Ihm.

Jeder ist willkommen und keiner wird gezwungen.

Und wie ich Gott inzwischen verstehe, wird wohl keiner oder zumindest kaum einer verloren gehen.

Viel Spaß bei Deinem Projekt und Gottes reichen Segen für Dich und die Kids!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nichts Gutes nach meiner Ansicht. Man muss die Geschichte von Noah schon ganz schön verdrehen um da was gutes rauszubekommmen. Immerhin vernichtet Gott die ganze Welt bis auf 2 von jeder Art und Noahs Familie und das nur weil die Menschen sich nicht so verhalten haben wie er das wollte.

Wie man da ne positive Message rausziehen kann. (Ausser: wenn ihr euch nicht benehmt kommt Gott und ersäuft alle) ist mir schleierhaft.

Vieleicht eher ein theologischer ansatz. Also das man vermittelt wer Gott ist und wie er tickt. Bzw. An was Christen glauben.

Ob das wirklich positiv ist weiss ich allerdings auch nicht.

Hab noch eine konkrete Idee:

Du könntest mehrere Flutmythen ansprechen und einen Bogen dazu ziehen wie echte fluten die passiert sind die Menschen angeregt haben sich Geschichten über die Fluten auszudenken.

Das lehrt den Kids etwas darüber wie Mythen und Märchen etc. Entstehen können und was allgemein zum Geschichte erzählen/erfinden gehört.

2

Du musst doch wissen warum du dir die Arche Noah ausgesucht hast und das Angebot darüber machen willst. Wenn du dir nicht beantworten kannst, was deine Intention oder dein Ziel damit ist, dann solltest du das Angebot wechseln.

Was wird den Kindern dadurch gelernt?

Dass Noah ein Organisationsgenie gewesen sein muss um so viele Viecher auf einem Schiff unterzubringen? Besonders beeindruckend wenn man bedenkt, dass Noah 950 Jahre alt war...

(Irgendwie lassen die Leute die Stelle bei Predigten u.Ä. immer gerne unter den Tisch fallen...merkwürdig... ;D)

wenn dir selbst der philosophische hintergrund dieser story aus der bibel nicht in den sinn kommt, wie willst du dann irgend etwas darüber kinder vermitteln?

Ich kann doch den Kindern nicht vermitteln, dass Gott nur die guten Menschen liebt. Dann haben sie ja gleich ein schlechtes Bild von ihm

0

Was möchtest Du wissen?