11 Antworten

Die Köpfe der Partei sicherlich die gut dotierten Ämter. Sich bereits mittelfristig etablieren und eine Art Reform herbeiführen. Eine Ausgeburt vieler Missstände, welche seitens der Regierung die letzten Jahre konsequent ignoriert wurden. Viele hoffen, dass mit der AfD ein epochaler Umschwung eintritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilprincipe
10.03.2016, 21:41

Edit: Köpfe anderer Parteien sind nicht weniger scharf auf die gut bezahlten Ämter.

0

Die Partei fordert eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes und die Wiedereinführung nationaler Währungen wie der D-Mark. Sie tritt zudem für die Schaffung kleinerer und stabilerer Währungsverbünde ein. Konkrete Beispiele nennt das Programm dazu nicht.

Die AfD will sich dafür einsetzen, dass die Kosten der Rettungspolitik „nicht vom Steuerzahler getragen werden“. In ihrem Programm schreibt die Partei: „Banken, Hedge-Fonds und private Großanleger sind die Nutznießer dieser Politik. Sie müssen zuerst dafür geradestehen.“ Überschuldete Staaten wie Griechenland müssten durch einen Schuldenschnitt entschuldet werden. Dabei sollten Banken ihre Verluste selbst tragen und von ihren privaten Großgläubigern stabilisiert werden. „Eine Transferunion oder gar einen zentralisierten Europastaat lehnen wir entschieden ab“, schreibt die AfD.

Weil der Bürger wieder verstehen solle, wie sein Einkommen versteuert werde, fordert die AfD eine drastische Vereinfachung des Steuerrechts. „Wir fordern ein Steuersystem, in dem Reiche absolut und prozentual stärker belastet werden als Arme“, heißt es im Parteiprogramm. Darum soll die Regierung den Kirchhof’schen Steuerreformvorschlag umsetzen. Paul Kirchof präsentierte im Juni 2011 seinen radikalen Reformvorschlag. Er sah die Streichung aller  Ausnahmen und die drastische Reduzierung der Steuersätze vor. Am Ende stand ein Einheitssatz von 25 Prozent bei der Einkommen-, 19 Prozent bei der Umsatz- und zehn Prozent bei der Erbschaftsteuer.

Die AfD will an den regenerativen Energien festhalten. Sie sollen allerdings anders gefördert werden. Deshalb will die Partei das Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) so reformieren, dass Subventionen für Sonnen- und Windenergie nicht mehr durch die Strompreise, sondern aus dem allgemeinen Steueraufkommen finanziert werden. „Es muss offengelegt werden, welche Energieart wie stark subventioniert wird“, schreibt die AfD in ihrem Parteiprogramm.

Die AfD fordert eine Stärkung der Demokratie und der demokratischen Bürgerrechte. Dazu schriebt sie in ihrem Parteiprogramm: „Parteien sollen am politischen System mitwirken, es aber nicht beherrschen.“ Außerdem sollten die Parteien selbst demokratischer werden. „Das Volk soll den Willen der Parteien bestimmen, nicht umgekehrt“, so die AfD. Sie will den Bundestagsabgeordneten „alle bezahlten Nebentätigkeiten verbieten“. Begründung: „Für mehr als 10.000 Euro Einkünfte kann man erwarten, dass die Abgeordneten ihre volle Arbeitskraft dem Parlament widmen.“

Quelle: Die Welt

Liebe Grüße

Natascha-Lanea-Safina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frider123
10.03.2016, 21:27

Kann keinen Populismus erkennen. Ein ganz normales Programm, wie es die CDU vor 16 Jahren noch hatte ;)

1
Kommentar von Lennister
11.03.2016, 15:21

Das war das Programm für die Bundestagswahl 2013. Das heute noch als Programm der AfD darzustellen und dazu auch alle anderen Wahlprogramme(3 Wahlen am Sonntag!) zu verschweigen, grenzt schon an bewusste Täuschung. 

1

Ihre Wähler optimal mobilisieren und ins Parlament einziehen mit möglichst vielen Kandidaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://kattascha.de/?p=1923

Zu nennen wäre außerdem noch das Schießen auf Flüchtlinge, um deren Grenzübertritt zu verhindern. Nach Rechtsprechung des BGH ist Schießen zur Verhinderung eines Grenzübertritts nur gegen besonders gefährliche Personen zulässig, Grund: Prinzip der Verhältnismäßigkeit. Das ist eine der Grundlagen unseres Rechtsstaats.

Die AfD will außerdem "preußische Tugenden"(z.T. stark militaristisch) an den Schulen vermitteln, die über den Grundkonsens einer liberalen Gesellschaft- Menschenrechte, Menschenwürde, Toleranz, Versuch, nicht auf Kosten anderer zu leben- weit hinausgehen. Aber der liberale Staat darf nur diesen Grundkonsens vermitteln.

Der Stundenlohn für die geplante Zwangsarbeit(die H4 ganz ersetzen soll, Geld gibt es dann nur noch gegen "Bürgerarbeit) läge bei ca. 8,33 Euro, also unterhalb des Mindestlohn. Und nach der EU-Menschenrechtskonvention ist Zwangsarbeit verboten. 

Auch eine Idee der AfD wäre, dass "deutsche Klassiker" nur noch so gespielt werden dürfen, dass sie eine "positive Identifikation mit der deutschen Nation" fördern. Im Klartext: Theaterzensur.

Die AfD ist also eine Partei, die den Rechtsstaat ablehnt, ebenso den liberalen Staat, die den Klimawandel leugnet, Zwangsarbeit befürwortet und sich für Theaterzensur ausspricht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lennister
11.03.2016, 15:31

Anmerkung: Für ein Parteiprogramm, das voraussichtlich im April dieses Jahres veröffentlicht werden soll, ist u.a. die Forderung nach einem Minarett-Verbot angedacht, das klar im Widerspruch zum Grundrecht auf Religionsfreiheit steht. 

1
Kommentar von carnival
11.03.2016, 23:59

Hallo Lennister, die Türkei hat es vor gemacht, an der türkisch syrische Grenze haben türkischen Grenzschützer am letzten Samstag 9 Syrer erschossen. Das kannst du nachschauen bei Focus Online. Der Bericht lautet : "Türkische Grenzschützer erschießen 9 Syrer". Die Türkei sch....ßt auf die Menschenrechte und mit so einem Verbrecher macht unsere Kanzlerin Geschäfte. Was du da alles aufzählst von der AfD mag sein das dass irgendwo steht das heißt aber nicht das es so kommen wird. Die anderen Parteien haben auch so manche Punkte in ihrem Parteiprogramm drin stehen die sie nie umsetzen werden . Die AfD ist selbstverständlich für den Rechtsstaat. LG Carnival

2

Einfach mal Programm Afd googlen, das steht alles genau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo gluehstrmpfHVC, die AfD hat ein Wahlprogramm dort steht alles was du wissen willst drin. Oder geht auf einer AfD Kundgebung es gibt viele Möglichkeiten sich über die Partei zu informieren. Oder per e-Mail sich erkundigen. Wenn du es erst meinst!
LG Carnival

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das was in der Liste steht. Ansonsten wollen aber vor allem Mitglieder der Partei sowie die Spitze Dinge, die so ziemlich der Grund dafür sind warum die Partei unmöglich ist und auf keinen Fall an die Macht kommen darf (zum Beispiel ist Fräulein Frauke offenkundig menschen verachtend - zumindest wenn es keine Deutsche sind, was eigentlich einen gewissen Begriff vollkommen legitimieren würde, sollte man ihn bei ihr anwenden resp. sie so nennen...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GegenWW3
11.03.2016, 23:35

Fräulein Frauke offenkundig menschen verachtend - zumindest wenn es keine Deutsche sind

Das entnimmst du woraus/ woher ?

2

Rechtspopulismus salonfähig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An die Macht , 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da brat mir einer die STORCH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?