Was waren Goethes Berufe?

4 Antworten

Goethe war Rechtswissenschaftler und Advokat.


Goethe stammte aus einer angesehenen bürgerlichen Familie; sein Großvater mütterlicherseits war als Stadtschultheiß höchster Justizbeamter der Stadt Frankfurt, sein Vater Doktor der Rechte und kaiserlicher Rat. Er und seine Schwester Cornelia
erfuhren eine aufwendige Ausbildung durch Hauslehrer. Dem Wunsch seines
Vaters folgend, studierte Goethe in Leipzig und Straßburg Rechtswissenschaft und war danach als Advokat in Wetzlar und Frankfurt tätig. Gleichzeitig folgte er seiner Neigung zur Dichtkunst, mit dem Drama Götz von Berlichingen erzielte er einen frühen Erfolg und Anerkennung in der literarischen Welt.


danke. hab ich auch gelesen bei wiki XD

0

ja aber hier habe ich: Rechtsanwalt,Autor,Romancier,Poet,Dramatiker,Diplomat,Philosoph,Staatsdiener :(

0

Anwalt und später Minister

Beruf: Musikerin bei der Bundeswehr?

Guten Morgen,

ich (w20) befinde mich gerade in der Ausbildung zur Bankkauffrau, merke aber jetzt schon, dass der Beruf nichts für immer für mich ist. Ich möchte lieber etwas aktiv machen und nicht nur im Büro sitzen.

Ich habe Abitur gemacht und mich damals auch schon intensiv mit der Berufswahl befasst, da mich vieles nach ein paar Wochen einfach nicht mehr interessiert hat. Studiert habe ich nicht (und möchte ich im Moment auch nicht), da ich lieber aktiv arbeiten und Geld verdienen möchte.

Mein Freund ist nach dem Abitur zur Bundeswehr um dort eben als Musiker zu arbeiten. Ich

fand das damals auch überhaupt nicht gut, dass er dorthin geht aber in den letzten zwei Jahren habe ich so viel mitbekommen, dass sich meine Ansicht hierzu geändert hat. Ich bin selbst schon sehr lange musikalisch und habe auch Abitur auf der Querflöte gemacht, mir fehlt es auch, anspruchsvollere Stücke zu spielen. Klassisch Musik studieren würde ich nie, da ich auf dem „normalen Markt“ keine Berufe finde, die mir zusagen würden.

Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich es einfach mal versuche und FWD mache, bin aber selbst sehr unsicher, da die Bundeswehr als Arbeitgeber ja doch sehr verrufen ist, besonders als Frau.

Allerdings würden hier viele positive Dinge aufeinander treffen: man kommt viel rum, ich kann das machen was mir wirklich Spaß macht und auch das Gehalt ist nicht schlecht. Trotz allem ist es halt eben doch noch Militär.

Hat jemand diesbezüglich irgendwelche Erfahrungen?

Liebe Grüße,

Amelie

...zur Frage

Ich finde keine Ausbildung. Was soll ich in der Zukunft machen?

Hallo Leute, mein Problem:  Ich hatte schon immer vor, Heilerziehungspfleger zu werden. Kurz gesagt, ich hatte ein FSJ in einer behinderten Werkstatt absolviert und währenddessen schon eine Ausbildung angestrebt. Hatte Zusage von der Schule , aber dort war schon das Problem: 4 Jahre und kein verdienst . Ok weiter dann: Vorstellungsgespräch beim Ausbildungsbetrieb war gut und ich bekam die Zusage . Nachteil: Das Haus war alt und heruntergekommen. Beim Probearbeiten hatte ich mich unwohl gefühlt. Dann kamen die Zweifel und die Erkenntnis ich könnte nicht mal den Führerschein machen, da ich eben nichts verdient hätte, weil es eine Privatschule wäre. Ausbildung abgesagt. Eine neue angestrebt; auch als Heilerziehungspfleger in einer öffentlichen Schule. Vorstellungsgespräch sehr gut, Nachteil: Der einzige Betrieb, der passen würde, wäre jeden Morgen 3 Std Zug und Bus entfernt, da er 60 km von mir weg wäre. Und ich hätte Schichtdienst. Am Wochenende wären die Bus Verbindungen noch katastrophaler ... Und der Verdienst dort ist zwar etwas aber auch zu wenig um mir ein Auto zu leisten. Traumberuf nicht machbar, da ich auch im Saarland wohne und dort wird fast nix angeboten. Berufe ohne Vergütung kann ich mir nicht leisten da meine Familie finanzielle Unterstützung braucht. Wochenende-Arbeit möchte ich auch nicht da ich mich dort um meine Oma kümmere. Wirtschaft liegt mir gar nicht. Andere soziale Berufe, an denen ich Interesse habe, sind ohne Vergütung . Kreative Berufe die mir gefallen gibt es hier im Saarland auch nicht . Gärtnerin würde mir noch gefallen doch da finde ich nur eine Stelle und die Schule wäre auch wieder etliche Kilometer weg. Ich bin total am verzweifeln . Überall gibt es einen Haken und wegen meiner familiäre Situation kann ich mir vieles nicht erlauben . Andere kreative Berufe hier sind auch eingeschränkt, da meistens auch nur ein Betrieb die Ausbildung anbietet und da weiss man nicht, ob diese Berufe eine Zukunft haben. Schule kommt auch nicht infrage , habe zum Glück eine gute mittlere Reife. Habt ihr Tipps ? Oder gleiche Probleme. Ich will ja nichts machen, was mir überhaupt nicht gefällt. ich weiss nicht mehr weiter 😭

...zur Frage

Grippe oder was genau?

Meine Mama hatte am Donnerstag (heute ist Dienstag) morgen Bauchschmerzen. Im Laufe des Tages verschwanden diese wieder. Am Abend hat sie jedoch etwas falsches gegessen und die Magenschmerzen kamen wieder (daraufhin hat sie sich auch erbrochen). Ihre Temperatur war an diesem Abend auch ein wenig erhöht (~ 37,5 - 38,2 Grad).

Am darauffolgenden Tag hatte sie keine dieser Beschwerden mehr. Jedoch ist sie seit dem müde und total antriebslos.

Das geht jetzt schon die letzten Tage so. Seit zwei Tagen hat sie auch einen Reizhusten.

Was könnte das sein? Und was dagegen tun?

...zur Frage

Referat Verschwörungstheorie

Also wir sollen ein Referat über eine Verschwörungstheorie halten. Nur leider hab ich echt keine Ahnung welche ich holen soll -.- 11.September holt fast jeder und sonst fällt mir eigentlich keine ein... Nun muss ich leider euch damit nerven :D ich hab schon gegoogelt und da kamen immer nur so welche, deren Umfang einfach viel zu wenig für ein Referat sind. Kennt ihr vielleicht noch welche, über die man ein Referat machen könnte ?

Danke schon im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?