Was war das Schönste, was jemals ein anderer für Dich getan hat?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ouh.. da muss ich lang überlegen. Da fallen mir spontan zwei Begebenheiten ein.

Das Schönste, was jmd. für mich tat, wahrscheinlich das Einschreiten meines Opas, der mich bereits als Kleinkind vor meinem 1. Geburtstag zu sich holte, weil die Situation mit meinen Eltern - gerade mit meiner Mutter die total unreif für ein Kind war - sich zuspitzte & diese mich wohl nicht versorgen konnten/meine Mutter es garnicht mal wollte und mein Vater überfordert war. Er hat mich dahingehend gerettet, erstritt vor Gericht das Sorgerecht und hat mir eine sichere Kindheit und Jugendzeit ermöglicht, die ich bei meinen Eltern auf keinen Fall hätte erleben können.. ich sehe es an meinem jüngeren Bruder, der u.a. Drogenprobleme hatte und polizeimäßig des öfteren in Erscheinung trat, wohin das bei mir wahrscheinlich auch geführt hätte.. genau dafür werde ich meinem Opa auch ewig dankbar sein.. ihm und meinem Patenonkel, mit dem er mich erzogen hat. 

Dann erinnere mich mich dran, als ich in der 6. Klasse Probleme mit zwei Mitschülerinnen hatte, die den Klassenfrieden allgemein störten & ständig Witze über meine Herkunft (Jugoslawien), meinen Namen oder meine Familie machten und auch zwei Russlanddeutsche mit ähnlichen Argumenten aufmischten.. und unser Englischlehrer denen deswegen vor der ganzen Klasse so richtig Zunder gab, sie komplett auflaufen ließ & ihnen zeigte, wo der Hammer hängt.. war im Februar 2003. Dafür bin ich dem Mann auch nach fast 14 Jahren noch sehr dankbar & das habe ich ihm vor nicht allzu langer Zeit auch mal gesagt! 

Phu ^^ Da gab es einiges in meinem Leben. So viele Menschen denen ich dankbar bin und kleine Dinge die ich nie wieder vergessen werde :) Aber eine Situation ist mir selbst nach all den Jahren noch wie eingebrannt vor Augen.

Ich bin als Begleitperson mit einer Klasse nach Taizé gefahren. Das ist ein Wahlfahrtsort in Frankreich. Dort haben wir eine Woche verbracht und über Gott und die Welt reflektiert. Es war eine interessante Erfahrung (wenn auch nicht wirklich mein Fall). So viele gute Gespräche. Aber auf der Rückfahrt haben wir uns verspätet (gemeinsamer Bus) und ich hatte keinen Anschluss mehr um nach Hause zu kommen. Eine der Schülerinnen ist auf mich zugekommen und hat mich gefragt ob ich nicht bei ihr übernachten möchte. Sie hätten noch ein Gästezimmer und sie hat mitbekommen, dass ich eventuell Schwierigkeiten mit der Heimfahrt hätte. Ich kannte Alexandra erst wenige Tage, aber es war immer offensichtlich wie vorsichtig und schüchtern sie war. Zu sehen, dass sie so stark nach vorne treten würde nur um mir zu helfen ... das war für mich unendlich viel wert. Ich bin ihr bis heute dankbar und habe mir ein Vorbild an ihr genommen. Seitdem konnte ich langsam lernen auf andere zuzugehen und ihnen zu helfen.

Ich weiß nicht wer ich heute wäre, wenn sie nicht ein paar Worte zu mir gesprochen hätte. Aber oft ist es eben so im Leben :) Es sind nicht die großen Dinge sondern die kleinen, welche einem die Augen öffnen. Ein schüchternes Mädchen, welches über ihren eigenen Schatten wächst nur um mir zu helfen. Ja ^^ Das war das Schönste was jemals jemand für mich getan hat.

Danke Alexandra :D

Noidea333 12.10.2016, 17:26

Sehr schön :-) Ich hoffe, ihr habt noch Kontakt zu einander.

0
SeriousMatter 12.10.2016, 21:34
@Noidea333

Wir hatten 5 wunderbare Jahre zusammen. Jetzt gehen wir zwar getrennte Wege, aber wir wünschen uns nach wie vor das Beste :)

0

Gehört zu haben "Du bist ein Tolles Mädchen, ich helfe dir, keine Angst ich helfe dir, wir schaffen das"

Völliges Wohlbefinden wenn eine gute Freundin bei mir ist und es kein beklemmendes Gefühl gibt

Und mein Opa "ich habe noch nie einen Menschen gesehen der sich so in ruhe mit sich beschäftigen kann, die wird einmal eine großartige Politikerin" :)

Und natürlich die Liebe die Tiere zurück geben :)

Das Schönste, was ein anderer Mensch getan hat? Da ist meine Antwort schnell gegeben :-) Vor vier Jahren kam meine Frau aus China nach Deutschland, damit wir hier heiraten und von nun an ein gemeinsames, schönes Leben mit all seinen Höhen und Tiefen gemeinsam leben! :-)

Und was mir da spontan noch einfällt, ist, dass ich zu meinem 12. Geburtstag, glaube ich einen großen Legokasten von meinen Eltern geschenkt bekommen hatte^^ Ich war (und bin es eigentlich noch) ein großer Legofan und an diesem Tag, bekam ich eine große Lego-Ritterburg ... ich wünschte, ich hätte mein Gesicht sehen können :D

Das war mein schönster Geburtstag und der einzige, wo ich mich auch wirklich dran erinnern kann. Hatte diesen nur mit meinen Eltern gefeiert. Legokasten, Kino (Ein Schweinchen Namens Babe) und Essen evtl....

Mehr fällt mir grad nicht ein. Ich kenne ja nicht so viele Leute, die die Gelegenheit hätten, etwas richtig schönes für mich zu machen ;-)

Das Schönste, was jemand für mich getan hat in meinem Leben, war, dass ich meine Selbstachtung zurück bekommen habe. Mir wurde gezeigt, dass ich niemand anderes sein muss, damit ich Menschen gefalle. Das war eine der wertvollsten und schönsten Erfahrungen in meinem Leben.

Eine To-Do-Liste erstellt, mit den Dingen, die wir zu zweit machen wollen.

Und außerdem einen Tumblr-Blog für mich gemacht, obwohl er Tumblr hasst. 😂

Von jemandem zu hören das er/sie mich mag

weihnachten freu ich mich immer total über massig geschenke. da flipp ich immer aus.

Was möchtest Du wissen?