was versteht man unter Generationenkonflikt?

5 Antworten

Das sind die Meinungsunterschiede die zwischen den Interessen der einzelnen Generationen auftauchen. Alle 20 bis 30 Jahre tritt eine neue Generation in Erscheinung, die das wirtschaftliche und politische Bild der Gesellschaft verändert. Es ist ein ein immer wieder vorkommender Prozeß.

Unter dem Begriff Generationenkonflikt wird häufig ein kultureller, sozialer oder wirtschaftlicher Gegensatz zwischen den Generationen verstanden, der aufgrund von Wertunterschieden oder aufgrund von Interessengegensätzen zwischen der jüngeren und der älteren Generation entstehen kann. Generationenkonflikte treten in der Regel innerhalb der Familie auf, zwischen Eltern und Jugendlichen in der Ablösungsphase. Oft beschreibt der Begriff aber die auf die Zukunft gerichtete Verantwortung einer Generation für die nächste und die damit verbundenen Probleme.

Einen Konflikt zwischen Eltern und Kindern beispielsweise.

Beispiel: Deine Generation hat Arten und Wege mit bestimmten Dingen umzugehen.

Die Leute, die eine oder sogar zwei Generationen älter sind, hatten ganz andere Arten und Wege um mit den selben Dingen umzugehen.

Also versuchen sich die Generationen gegenseitig davon zu Überzeugen, das deren Arten und Wege die Besseren sind/waren.

Die daraus resultierende Diskussion, nennt man dann eben "Generationskonflikt"

Einen Wissens oder Meinungskonflikt zwischen zwei oder mehreren Generationen.

Was möchtest Du wissen?