Was tun gegen Leute die man immer anschreiben muss die aber selbst nie von sich aus zurückschreiben?

19 Antworten

Wenn mich jemand wegen irgendeinem belanglosem Zeugs ständig anschreibt, würde ich auch nicht reagieren und wäre nur noch genervt.

Gestern bekam ich von einer Freundin eine sms, in der stand, dass das, worüber wir geredet hatten, was wir in 10 Tagen machen wollten, nun doch nicht klappt. Ok, dann weiß ich erstmal Bescheid, muss dann auch nicht zurückschreiben, und anrufen werde ich die Tage mal.

Überhaupt dies viele Schreiben!

Wenn ich mich mit jemandem unterhalte, sag ich schon mal mehrere Sätze am Stück, der andere unterbricht mich vielleicht auch mal oder was auch immer. Ein direktes Gespräch ist so viel lebendiger als die dauernde hin- und herschreiben.

Ja manchmal geht es in den Gesprächen um nichts Wichtiges oder um nichts tiefgründiges aber es muss nicht immer darum gehen und belanglos kann das Gespräch auch manchmal sein aber das gehört dazu finde ich und man kann doch den anderen einfach anschreiben oder ihm sagen wie es ihm geht und den Kontakt zu pflegen man muss nicht immer was zum Erzählen haben Es muss nicht immer um was wichtiges gehen man kann auch einfach den anderen anschreiben oder man kann ihn fragen wie es ihm geht um den Kontakt zu pflegen

0
@Coolsky

Ich vestehe, was du meinst, aber Kontakt pflegen, dass mach ich bei Treffen oder telefonieren, manchmal auch Briefe schreiben. Da schreibt man dann auch mal unwichtiges hinein, erwartet aber auch nicht umgehend eine Antwort.

Da kann ich jemanden noch so gerne haben, ständig auf Handy angeschrieben zu werden, nervt einfach nur. Ich kann dem überhaupt nichts abgewinnen.

-Und wenn mich jemnd anschreibt und sagt: Wie geht es dir und was machst du?

Da könnte ich immer einen halben Roman als Antwort schreiben, das gibt eine elendig lange Tipperei. Da rede ich lieber.

Nicht alle technischen Möglichkeiten erhöhen die Lebensqualität. Manche versklaven einfach nur.

0

Aber natürlich dieses hi oder dieses Hallo oder wenn beide sich immer mit Hi oder hallo zurückschreiben das mag ich auch nicht nach dem begrüßen sollte einer von den Gesprächspartnern ein Thema aufmachen über das beide reden könnten

1
@Coolsky

Ja, reden, aber nicht schreiben. Ausserdem müssen beide nicht nur Zeit haben, sondern auch Lust.

Wenn ich mal telefoniere, wird da schon leicht mal eine Stunde draus. Und die Zeit suche ich mir dann aus, am liebesten Abends, wenn ich zur Ruhe gekommen bin, viel Arbeit geschafft habe.

Und wenn ich mich dann bei jemandem melde, und derjenige will grad einen Film zuende schauen oder hat ein Gespräch auf einer anderen Leitung, ist das auch ok.

Ich bin nicht in ständigem Kontakt mit meinen Freunden. Aber wenn wir Kontakt haben, hat das Qualität. Und so habe ich mehrere jahrzehntelange Freundschaften, aber jeder hat sein eigenes Leben, wir müssen uns nicht ständig alles mitteilen.

0

Man nennt sie Mitläufer.

Wie ihr Charakter ist, ob sie in der Not helfen, ob sie wahre Freunde sind, musst du testen. Genauso aber auch bei denen, die alles anleiern.

Wahrheit ist immer dahinter. Such Wahrheit.

Renn keinem hinterher. Lass andere auch was tun. 😉

Das war früher schon so mit telefonieren. Man ruft immer die Leute an und die rufen nie zurück. Obwohl sie recht erfreut tun, wenn man anruft.

Also, es gibt zwei Möglichkeiten. Wenn dir die Person sehr wichtig ist, dann sagt du es ihr, hälst aber weiter Kontakt, auch wenn diese Person sich nicht ändert. Die zweite Möglichkeit ist, du sagst es und machst dann Schluß, wenn die sich nicht ändert.

Er hat kein wirkliches Interesse an dir oder wie es dir geht. Freunde verhalten sich eigentlich so nicht. Ich denke du bist ihm eher egal und er schreibt aller höchstens wenn er was braucht.

Kontakt beruht auf Beiderseitigkeit. Wenn der Andere nicht reagiert, dürfte der Kontakt damit beendet sein. Es macht wenig Sinn, Anderen nachzulaufen. Bleibe offen für neue Kontakte und lass dich nicht entmutigen, wieder zu schreiben!

Danke !

0

Was möchtest Du wissen?