Was tun gegen faulen Ehemann?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo JeanRutti, ich kenne das Problem nur zu gut. Habe fast auch so ein Exemplar zu Hause. Ich arbeite fast 38 Std. die Woche, meine Mann (63) ist als Frührentner zu Hause. Es ist, als ob er nach seinem Berufsleben alle Verantwortung abgegeben hat. Zu Hause macht er oft nur widerspenstig seine Hausaufgaben. Er sitzt fast ausschließlich vor dem TV und schaut Nachrichten, Wetterkarte u. Videotext. Gähn!!! Das heißt aber auch, dass ich erwarte, dass er zumindest die Küche sauberhält u. 1x in der Woche staubsaugt. Geht alles sehr schleppend und ist mal ok u. manchmal gar nicht. Weil ich inzwischen auch recht kraftlos bin, streike ich manchmal auch. Das sieht dann so aus, als dass ich abends immer wortkarger werde. Er beschwert sich dann immer, er hätte keinen mehr zum Reden. Er kommt einfach nicht aus dem Quark. Ich habe oft den Eindruck, dass wir Frauen dies alles klaglos hinnehmen sollen, ihn trotzdem als den tollsten Hecht mit viel Lob überschütten sollen. Verweiger` Du Dich doch auch mal. Aber dass Du nicht an seinen PC darfst finde ich sehr komisch. Das würde ich mir nicht bieten lassen. KINDISCH von ihm und wehr´ Dich ein wenig, sonst gehst Du kaputt! LG

ehrlich gesagt habe ich sehr oft die Kraft nicht mich zu wehren. Fühle mich einfach nur leer und frustriert. Wenn man von der Arbeit nach Hause kommt und er dann meint er muss den Staubsauger in die Hand nehmen oder sonst irgend wie tun als ob dann könnte ich die Wände hoch gehen.

Er verhält sich auch kindisch. WIr haben eine gemeinsame Tochter ( 11 J.) und ich habe eine Tochter ( 16 J.) aus 1. Ehe. Weil meine Große Tochter wirklich sehr viel um die Ohren hat ( allein schon 35- 40 Std. Schule die Woche) , Tanzunterricht gibt und sich in der Kirche angagiert, braucht sie nicht viel machen, sondern nur Altpapier raus bringen, Ihr Zimmer selber aufräumen und ab und zu Wäche aufhängen. Das ist Ihm aber zu wenig und wenn sie nicht mehr machen braucht, macht er auch nichts mehr, sagt er . Also bleibt es alles an mir hängen.

0

Meiner ist jetzt seit 12,5 Jahren zu Hause. Er ist fit aber stinkefaul und wird auch geistig immer fauler. Sein Motto ist: wenn ich morgens aufstehe habe ich schon Feierabend. Er kocht, bedient den Geschirrspüler, was er von Hand spült türmz er auf, auch noch abtrocknen, das muss doch nicht sein. Er macht nur was ich ihm auftrage und manchmal werde ich dann stinkig, dann geht es wieder 2 Tage und spätestens mit dem nächsten Buch oder Sportevent im TV ist es wieder vorbei. Er macht gerne Kurztrip PS, aber nicht alleine. Das ist meine Chance. Ich sage dann, solange dies oder jenes nicht fertig ist (Garten zum Beispiel), fahre ich nicht weg, dann geht das flugs. Eine miese Situation nach 35 Jahren Ehe und ich muss noch 3 Jahre arbeiten

.

sagt meine frau,du musst dich entscheiden,entweder das bier oder ich.er darauf,ich werd dich vermissen,lach.bin auch vorruheständler und koche jeden tag,würde an deiner stelle mal für ein paar tage zu freundin gehen und nicht mal was sagen,glaub nur so wacht der auf,der kann doch was tun,schick ihn mal vorbei dann tret ich ihn in den ar....

Was möchtest Du wissen?