Was tun christliche Männer die Keusch Leben und erregt Sind?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Luft länger anhalten. Ohne Scherz, das hilft gegen die Erregung. Sonst versuchen, der erregnisbereitenden Sache aus dem Weg zu gehen, solange man es überhaupt selbst kontrollieren kann und dann gibt es wieder andere, die mit einem geringen Testosteron-Spiegel gesegnet wurden und einfach genügend Disziplin haben :) .


Trick 17: Das wohl hässlichste bekannte Bild ausdrucken und hervorholen, wenn die Erregung gerade stört.


Die Bibel verpflichtet allerdings nicht, keusch zu leben. Paulus schreibt sogar, dass man sich besser eine Frau suchen sollte, wenn das Fleisch selbst zu schwach ist. Wenn man sich den Partner aussucht, sollte er/sie auch attraktiv genug sein, damit man ein Leben lang zufrieden ist und vom Charakter her so, dass man den/die Partner/Partnerin wie dieser/diese einen selbst ein Leben lang liebend gerne aushält, um nicht zu sehr in falsche Versuchung geraten zu müssen. Allerdings mahnt die Bibel auch, dass man den Sexualverkehr heiligen sollte und dass dieser Akt für die Ehe vorgesehen ist (die Ehe ist von Gott für den Menschen gewollt und meiner Meinung nach auch etwas Religiöses). Für einen echten Christen, der den Glauben auch leben möchte, ist eine Leugnung dieses Sachverhalts nur irreführend und selbstbetrügend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nuetzer
06.04.2017, 19:21

Im Prinzip ist selbstbewusste Keuschheit ohne Probleme möglich und wenn man sein Leben geordnet hat, fehlt einem auch gar nichts. Wie man sich dagegen entscheiden kann, kann man sich auch legitim und gut für Keuschheit von sich aus entscheiden. Es gibt da keinen Grund, andere deshalb blöd anzumachen, das wäre einfach nur überheblich. Ich habe noch ein paar Tipps dafür, wenn man aus irgendeinen (oder evtl. religiösem) Grund gerne keusch leben möchte und damit tatsächlich zuerst Schwierigkeiten hat, die man nicht haben möchte.

* Erregendes, Erotik und Themen diesbezüglich meiden und aus dem Weg gehen, besonders Pornographie oder pornographisches Material. Das ist im Allgemeinen sehr hilfreich und wirkungsvoll. Man braucht das Thema nicht mehr und kommt weniger in Gedanken mit so etwas. (Es gibt einen Grund, warum Pornographie aus Gründen der Verführung bei Christen geächtet ist und warum dreckige und "ehebrüchige" sexualisierte Gedanken eigentlich "verboten" sind. Also nicht wortwörtlich verboten - Gebote und Richtlinien sind nicht das Gleiche wie Verbote -, aber man soll sich davon fern halten, wie von anderem auch, dass der Gesellschaft bzw. anderen schadet - schadende Verfehlungen sind das, was ursprünglich auch mit "Sünde" gemeint war, nicht zu was es nun im Volksmund geworden ist.)

* Ablenkung mit anderen Sachen und anderen Beschäftigungen (z.B. Musik, Hobbies, kreative Betätigung oder vor allem nicht-sexualisierte Videospiele :D) können auch helfen, dass einem sexuelle Themen gleichgültig werden und man es vergisst. Tut nicht weh.

* Man kann sich Nachteile und negative Auswirkungen einer Beziehung oder der Partnerschaft verdeutlichen: man hat eine große Verantwortung und viel Aufwand, dass der andere einen toll findet, dass man dem anderen gefällt und die Beziehung aufrecht zu halten. Eine Beziehung nimmt einen eventuell auch eigene Freiräume und die Möglichkeit, allein sein zu können, wenn man danach bedarf. Eine Beziehung kostet viel Pflege, Zeit und Aufwand. Und falls man was versaut, kann es Streit und sogar eine sehr schmerzliche Trennung geben. Aus diesem Grund, weil ich mich für andere Menschen auch ungeeignet und nicht stabil/beziehungsstandhaft genug empfinde, schrecke ich auch davor zurück. Da habe ich es allein viel einfacher.

* Jede Person, deren Blicke oder deren Aussehen/Erscheinung einen tatsächlich stört und auf die Psyche drückt, kann man sich einfach kurz und knapp denken: "Finde ich nicht attraktiv". Es hilft einfach, sich eine Gleichgültigkeit bezüglich Attraktivität aufzubauen. Die Leute können vielleicht sehr hübsch aussehen, wenn man sich aber gleichzeitig einbildet, man findet sie trotzdem nicht attraktiv, obwohl man ihnen Schönheit eingesteht, kann man seine Psyche durch diese Einstellung und Spontanität schon ein bisschen verändern und ein innerer Zwang verschwindet und erleichtert. Das hilft vielleicht auch nur bei mir, weil ich selbst aufgrund von der negativen Begegnung mit einer sehr attraktiven Person nun starke Minderwertigkeitsgefühle und Selbstverachtung verspüre und mich selbst so richtig unattraktiv finde und meine Persönlichkeit bei anderen als unausstehlich empfunden sehe. Aber das spielt hier keine Rolle.

Man kann auch mal gucken, was selbst am besten hilft. Man sollte sich nur nicht von irgendwelchen Schimpfern und Hetzenden entmutigen und verhöhnen lassen. Es wird immer Leute geben, die irgendetwas nicht verstehen und aus ihrer subjektiven Entwicklung heraus keine andere Meinung akzeptieren können. Dafür ist man ja auch ein Gegenbeispiel, das es anders macht :) .

0

Sie gehen Holz hacken. (Dazu gibt es einen Film)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem tun sie es heimlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die leben keusch und sind nicht erregt. Die denken nur an Gott etc und an nichts anderes.( Ausnahmen bestätigen die Regel)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die haben außer Triebe auch noch einen Verstand mitbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Aktien steigen, werden sie unter der Hand verschleudert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dürfen die sich keinen runterholen? Dann: kalt duschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?