Was tun bei angebohrtem Stromkabel?

7 Antworten

Da gibt es gar keine Frage: Aus Sicherheitsgründen muss der Elektriker zumindest die Leitung überprüfen. Eine fehlende Isolierung oder eine veränderte Kabelstärke kann zu recht großen Schäden führen.

Bist du denn sicher, dass du nicht die Bohrmaschine überlastet hast durch zuviel Druck und dass dadurch die Sicherung ausgelöst hat? Nicht unbedingt zur Nachahmung: mir ist das was du vermutest vor 25 Jahren bei einem Umbau passiert. Ich habe das angebohrte Kabel danach nicht ausgetauscht, denn meine Sicherungen waren so flink, dass der Querschnitt des Leiters nicht gelitten hat. Aber wie gesagt ...

Bei Bohrmaschinenüberlastung kommt höchstens die Sicherung in der Bohrmaschine und kein 16-Ampere-Schutzschalter. Da müsste schon ein Kernbohrgerät o.ä. ran, um soviel Überlast zu bringen. Eine normale Bohrmaschine hat 500 bis 1000 Watt (entspricht grade mal 5 Ampere)
Gruß DER ELEKTRIKER

0

Hi.Durch das Bohren wirst bestimmt das Kabel mittig getroffen haben.Durch den Bohrer wurde ein Kurzschluß hervorgerufen,wenn die Sicherung gekommen ist.An dieser Stelle muß die Wand ca. 30cm geöffnet werden und das Kabel geschnitten werden.Mit geeigneten Preßverbindern und Schrumpfschlauch kann dann die Kabelenden wieder verbinden.Geeignetes Werkzeug - Preßzange und anschl.Messungen durchführen.****

Was möchtest Du wissen?