Was sollte man mit 16 wissen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Antwort auf die Frage nach den Hauptstädten würde ich Dir als zukünftiger AG so abnehmen. Egal, für welchen Beruf Du Dich mal bewerben willst. 

Wenn alle Menschen handwerklich begabt wären, könnte das Handwerk dicht machen. Sind über 130 Berufe. 

Wesentlich ist aber die Fähigkeit, kritisch nachfragen zu können, sich zum anstehenden Thema auch belesen zu wollen. Denn ein Titel macht keinen Menschen, sondern der Mensch füllt den Titel mit Inhalt 

Kommt da halt tatsächlich auf das Handwerk an. Bis heute mittag wusste ich auch nicht, ,dass ich einen Sachverständigen zur Hausbaubegleitung einstellen kann. 

Also Deutschlandfunk. Empfehle ich gebetsmühlenartig. 

Ansonsten das Wissen, dass Du zu einem Thema gerne erst mal zu youtube gehst. Da gibst Du dann in die Suchmaske des Browers

ard doku

arte doku

vielleicht noch 

3sat doku

und dann das Thema hinten dran. Und ,natürlich, das Archiv des Deutschlandfunk. Hier Rechtschreibung beachten. 

Mein Vater pflegte zu sagen: 

Der Mensch kann nicht Alles wissen und es ist auch nicht zu erwarten. Er soll nur wissen, wo es stehen kann. 

Was Dir sicherlich für Deine gesamte Zukunft dienlich ist, ist sich die Ringvorlesung 60 Jahre Grundgesetz auf youtube reinzuziehen. Und zu wissen, dass Gesetze und so Kram online abrufbar sind. Jo. Und dass Phoenix für deutsche Politik zuständig ist mit umfangreichem Archiv. 

Dein Gehirn behandele wie einen Muskel: Halte es bis zum Lebensende aktiv. 

Doch. Das Grundgesetz schon mal gelesen zu haben schadet in Deinem Alter auf gar keinen Fall. .Uns würde es heute ganz gewiss um Einiges besser gehen, wäre es in unserer Gesellschaft eine Selbstverständlichkeit, seine Kenntnis und Bedeutung zum Schulabschluss zu beherrschen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taggler
31.08.2016, 23:33

Danke für diese recht ausführliche Antwort.

Ich werde morgen gleich mal ein paar Dinge ausprobieren. Zuerst schaue ich nach der richtigen Frequenz für Deutschlandfunk. Und das mit dem Grundgesetz habe ich mir schon einmal überlegt, wenn man es schon vom Staat geschenkt bekommt, kann man es ja auch einmal lesen. Vielleicht, ich weiß noch nicht, ob ich es wirklich mache.

0

Lerne, was man braucht um einen Haushalt zu führen, was man benötigt um sein Leben selbst auf die Kette zu bekommen.

Mach dir darüber Gedanken, was du insgesamt im Leben erreichen möchtest (beruflich, privat..)

Lerne, wie du dein Leben gut managen kannst, alles privat im Griff hast, in der Uni später gute Leistungen erbringst und deine Gesundheit (Sport, gute Ernährung) auch nicht zu kurz kommen.

Das Leben bietet mehr als Hauptstädte. Versuch dich nicht auf ein Wissensgebiet zu fixieren, bereite dich auf das Leben vor!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taggler
31.08.2016, 20:20

Danke für deine Antwort.

Mir ist durchaus bewusst, dass das Leben mehr bietet als Hauptstädte xD

Und ich glaube, dass ich die angesprochenen Themen hinbekomme. Beim Haushalt geht es auch, so lange es nicht all zu stark in Richtung Handwerkerdasein geht.

Einen schönen Abend noch.

0
Kommentar von katie2002
31.08.2016, 20:25

Handwerken kann ich auch nicht, nen Fernsehschrank konnte ich bauen, mehr aber auch nicht :D

Ich finde es einfach schockierend wie viele Kommilitonen jedes Wochenende zu ihren Eltern fahren, keine eigene Waschmaschine besitzen, nicht arbeiten gehen und ihren Eltern dann noch finanziell auf der Tasche liegen.

Bekommen das Lernen nicht hin, nehmen Strom und Gas vom teuren Grundversorger, bestellen jeden Tag Pizza, wissen nichts über GEZ, keinen Plan wie man eine Wand streicht und versaufen ihr Bafög. Halten sich für das Tollste und haben noch nie gearbeitet.

Ich bin auch nicht perfekt, aber wenn man gut plant und ehrgeizig ist, sollte ein Grundwissen über das Leben und ein guter, sicherer Plan für die Zukunft ausreichen. :-)

1

Was möchtest Du wissen?