Erste Qualifikationsphase verkackt. Was nun?

4 Antworten

Das hättest du dir früher überlegen müssen, sorry. Mit der Einstellung, mal eben ein Jahr zu verschlafen, wirst du in Jura und BWL eh nicht weit kommen. Entweder du machst weiter und guckst dich um, was du sonst machen könntest, oder du wiederholst. Aber glaubst du wirklich, dass es dann besser wird?

Hallo,

dass ist eine Rechenaufgabe mit einigen Unbekannten:

  • Welche Noten sind in den Grundkursen realistisch (besonders die abirelevanten) zu erwarten?

  • Welche Noten sind in den kommenden LK-Halbjahren realistisch zu erwarten?

  • Welche Noten sind für die Abiprüfungen realistisch (Prüfungsangst und Langzeitgedächtnis/-verständnis)?

  • Besonders wichtig: auf welche und wie viele Freitzeitaktivitäten ist man realistisch bereit zu verzichten? Man kann nur mehr lernen, wenn man auf etwas anderes verzichtet!!!

Wenn man 1 Jahr wiederholt, sind die Noten wegen des bekannt Stoffs zunächst besser. Ein Jahr später wiederholen sich aber oft die schlechteren Noten (bzw. noch gravierender). Die Gesamtzeit in der Oberstufe ist definitiv begrenzt.

Gruß

RHW

Aufs Klo gehen und weinen. Psychologen fragen .....

Jetzt im Ernst - also bitte, wie bekommt man schlechte Noten? - aus Blödheit oder aus Faulheit - wie wär's mit lernen . Wenn Du absolut keinen Bock hast, bewirb Dich halt um eine Lehrstelle, mach dort den Abschluss und danach halt (wenn Du möchtest ) dein Fach Abi.....

So ein Quatsch! Wenn man mit reinem Lernen ausschließlich 15 Punkte schreiben würde, warum hat das dann nicht jeder?
Kein Lehrer fragt nur Wissen ab, das man auswendig lernen kann. Die meisten Aufgaben einer Klausur sind Anwendungsaufgaben und Verständnisfragen.
Nur mit lernen schafft man 5 Punkte. Und wenn man z.B. "nur" 8 Punkte in einer Klausur hat, dann ist man nicht gleich blöd.

1
@Zuckermaus99

Lesen sollte man schon können .....er hat's doch schon selbst teilweise eingesehen und bereut .

1

Was heißt "verschlafen"?
Hattest du den Stoff nicht richtig gelernt, also nicht verstanden oder allgemein zu wenig getan? Beherrscht du die ganzen Grundlagen?
Schlecht würde ich zu deinen Noten nicht sagen, gut ist aber auch was anderes.
Ein 1er Abi wird unwahrscheinlich werden, allerdings hast du noch Zeit, deinen Schnitt zu verbessern. Hier musst du dich fragen, ob du es schaffst, dich zu verbessern. Diese Frage kann dir niemand beantworten, da niemand weiß, woran es genau lag.
Ich würde an deiner Stelle aber freiwillig wiederholen. So bekommst du eine neue Chance, die du aber nutzen musst.

Was möchtest Du wissen?