Was soll im Informatik-Unterricht gelehrt werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch einige "allgemeinere" Dinge würde ich hier hinzuzählen, was eben auch schon in den früheren Klassen gelehrt bzw. gezeigt werden kann.

Zum Beispiel sicherer umgang mit Passwörtern, was alles mit deinen Daten passiert, die du jeden Tag im Netz hinterlässt, was Privatsphäre bedeutet, was jeder einzellne dafür tun kann usw.

Die gefahren im Netz, die auf dich lauern. Wie du dich gegen Viren etc. besser schützen kannst.

Das 10-Finger-Schreiben.

Später ist es dann auf jeden Fall sinvoll, zu zeigen wie ein PC aufgebaut ist (die einzellnen Komponennten, was was macht usw., ein Laptop oder Smartphone ist im Grunde ja auch nichts weiter als in irgend einer Form ein Rechner aber jeder nutzt sie in irgend einer Weiße)

Später kann es auf jeden Fall hilfreich sein etwas programmieren zu können. Zumindest ein grober Überblick kann hier auch nicht schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koten
24.09.2016, 04:57

10-Finger.Schreiben hat nichts mit Informatik zu tun. Das ist eine analoge Technik aus der Zeit, wo auf jedem Büro-Schreibtisch eine Schreibmaschine stand. Heute werden Textbausteine angekreuzt.

Gefahren Des Netzes und der Computer allgemein - da hast Du recht.

Ein grober Einblick, wie Computer arbeiten, erscheint mir auch sinnvoll. Allerdings nicht die binäre Zahlendarstellung (absolut unwichtig), aber die Schüler sollten z.B. in Prosa beschreiben, wie man einen Briefumschlag öffnet, um die innenliegenden Brief zu lesen. Daß man den Brief erst einmal in die richtige Position bringen muß, werden die meisten wohl übersehen. Dem Menschen ist das klar. Ein Computer ist erst einmal strohdoof. Trotz künstlicher Intelligenz.

0

Was offiziell gelehrt werden soll, weiß ich nicht im Detail, aber ich kann dir sagen, warum:

Heutzutage wird die Informatik, insbesondere Computer und Internet praktisch täglich wichtiger und leider auch gefährlicher, was kriminelle Aktivitäten angeht.

Kinder sollen zum Einen lernen, sich in diesem neuen Medium zurecht finden, kleine Probleme auch mal selber lösen und damit arbeiten zu können. Ganz besonders beruflich ist das in sehr vielen Bereichen eine Grundvoraussetzung und es gibt noch viel zu viel "Fach-Personal", was froh ist, endlich Excel bedienen zu können oder einfach Fehler macht, auf die jemanden, der sich rudimentär auskennt, nicht einmal kommen würde.

Außerdem müssen Kinder die Gefahren kennen und umgehen lernen. Sehr viele kriminelle Aktivitäten sind kaum von seriösen Angeboten zu unterscheiden, solange man nicht weiß, worauf man achten muss. Und wenn es mal zu spät ist, dann sollten die Betroffenen wissen, was sie tun können und was sie nicht tun sollten - wie z.B. eine geforderte Summe zahlen.

Ob das alles gelehrt (werden) wird, weiß ich nicht, aber ich weiß, dass diesen Themen in der Vergangenheit viel zu wenig Bedeutung beigemessen wurde. Nicht zuletzt diese Anungslosigkeit vieler Leute macht es den Kriminellen so einfach und Abzocke jeder Art so interessant und lukrativ, wie es heute ist.

Dass z.B. Programmiersprachen zumindest grundlegend gelehrt werden, hat dabei den Vorteil, dass die Schüler die Grundgedanken, die hinter einem Programm stehen, zu verstehen zu lernen. Das kann oft sehr viel Wert sein, weil das Gesamtverständnis vom Computer ein anderes wird.

In kurz:

Informatik wird für die Zukunft immer und immer wichtiger und wer da nicht zurück bleiben will, sollte sich damit zumindest grob auskennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Palladin007
23.09.2016, 17:37

PS:
Weil es in einer anderen Antwort angesprochen wurde:
Eine Programmiersprache zu beherschen kann allgemein sehr hilfreich sein, da man sich mit ein paar Grundkenntnissen schnell sehr viel Arbeit abnehmen kann.

So hab ich z.B. mal eine ganze Reihe von Dateien umbenennen müssen. Das per Hand zu machen, würde ewig dauern, also hab ich mir ein kurzes Script geschrieben, was das in wenigen Sekunden erledigt.

Es gibt so viele Mini-Anwendungsfälle, die über die Jahre auf einen zu kommen, wo man es sich mit Programmier-Kenntnissen so viel einfacher machen kann.
Wir sind ja schließlich alle ein bisschen faul ^^

0

Mit Sowas wie PowerPoint, Word und Excel umzugehen. Vorallem pp ist für andere Fächer auch wichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
24.09.2016, 01:55

Ich vermute dass 90% der Schüler das auch nebenbei lernen würden. Wenn ein Lehrer sagt, man solle eine Powerpoint-Präsentation halten, erlernt man die nötigen Funktionsweisen innerhalb einer Viertelstunde, indem man es einfach ausprobiert, oder andere fragt, die das Programm kennen. Gerade die heutige Jugend dürfte solch simple Programme schon durch ihren alltäglichen Kontakt mit Computern/Smartphones problemlos beherrschen können.

0

Grundsätzlich finde ich Informatikunterricht sehr wichtig, aber in meiner Schulzeit waren die Lehrinhalte je nach Lehrer und Schule sehr unterschiedlich: In der Realschule hat man gelernt, mit Word oder Excel umzugehen, was sich die meisten sowieso nebenbei selbst beibringen.

Im Gymnasium wurde nur Programmieren gelehrt, mit Basic oder Pascal, was ich wesentlich sinnvoller finde, da die meisten Schüler ansonsten kaum Kontakt mit diesen Themen bekommen würden, dies aber im späteren Leben sehr hilfreich sein kann. Ich habe zwar beruflich direkt nichts mit Informatik zu tun, wende dieses Wissen aber dennoch ab und zu an und kann so meinen Alltag erleichtern.

Bau und Programmierung von Robotern oder Aufbau von Schaltungen mit Mikroprozessoren oder Raspberry Pi-artigen Kleinstcomputern wäre auch denkbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koten
23.09.2016, 17:33

Denkbar ist vieles.

Aber ab wann sollte es Pflichtfach sein und was sollte dort den Kindern beigebracht werden.

Ich habe nämlich keine wirklich Idee, in wie weit Informatikkenntnisse, die über Textverarbeitung und Tabellenkalkulation hinausgehen, den Alltag erleichtern können.

Programmieren außerhalb einer AG halte ich bis zum Abi für überflüssig.

0

Einfach mal ein bisschen lesen und verstehen: https://de.wikipedia.org/wiki/Informatikunterricht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koten
23.09.2016, 17:00

Wo steht dort etwas zu dem "warum"?

Und verstehe ich Dich richtig, daß Du gegen Informatik in der Primar-Stufe bist? Ich habe sogar mal Ideen gelesen, es sollte im Kindergarten bereits losgehen.

0

Was möchtest Du wissen?