Warte auf die 30er Serie

Die ist noch ganz neu, die bisher verfügbaren Karten sind alle teurer, aber es werden wahrscheinlich noch günstigere Karten kommen.

...zur Antwort
Mir wurde erklärt das immer nur ein Thread gleichzeitig laufen kann

Das ist Blödsinn. Guck mal im TaskManager nach, bei mir laufen da gerade 2563 Threads gleichzeitig und hinter jeder Website laufen garantiert mehrere Threads, wenn nicht sogar dutzende.

Ein Prozess ist ein eigener Thread und es kann beliebig viele Threads starten, schon allein deshalb kann die Aussage nur Blödsinn sein.
Der Unterschied zu anderen Prozess ist (einfach ausgedrückt), dass die Threads in einem Prozess auf den selben Speicher Zugriff haben und somit miteinander kommunizieren können.

Die Schwierigkeit bei vielen Threads ist, dass dadurch gleichzeitige Zugriffe möglich werden und ein Thread dem Anderen den Zustand kaputt machen kann, sodass die Arbeit nicht mehr korrekt vortgesetzt werden kann.
Das Problem umgehst Du natürlich, wenn dein Programm im wesentlichen aus einem Thread (den Main-Thread klammere ich mal aus) besteht.

...zur Antwort

Öffne eine Datei

PS:

"Visual Studio" ist etwas anderes als "Visual Studio Code".
Zugegeben, der Name ist missverständlich, aber so ist es eben

...zur Antwort

Was Du brauchst nennt man JOIN, das ist genau für sowas gedacht.
Der Vorschlag mit den vielen Subselects ist unnötig.

...zur Antwort

Keinen - der in Windows mitgelieferte Scanner nimmt es mit der Konkurrenz durchaus auf, hat aber den entscheidenden Vorteil, dass es sich in jeder Hinsicht hervorragend in Windows integriert.

Die meisten anderen Scanner tun zwar was sie sollen, nerven dabei aber eigentlich nur und brauchen mehr Rechenleistung.

Abgesehen davon ist es sowieso egal, gegen die eigene Dummheit kann es nicht schützen und der effektivste Schutz ist dein eigenes Hirn.

...zur Antwort

Frage 1 und 3: C#
Ist sehr vielseitig und sowohl das Tooling als auch die Community sind sehr gut aufgestellt

Frage 2: Mehr als nur eine, je nach Anforderung und den Fähigkeiten des jeweiligen Teams

...zur Antwort

Ist es so schwer, die Kamera ruhig zu halten? :D

Für mich sieht das nach einem Hardware-Defekt aus, also kannst Du nichts tun, außer den Support fragen oder neu kaufen. Oder Du findest jemanden, der es dir für kleines Geld repariert, allerdings würde ich das nur tun, wenn Du dich seelisch und moralisch schon auf Neukaufen eingestellt hast.

Du kannst nochmal Treiber neu installieren, das tut normalerweise nicht weh, ich glaube aber nicht, dass das etwas ändert.

...zur Antwort

Ein Ad-Blocker hat nichts mit Sicherheit zu tun, der blockt nur Werbung und nur als Seiten-Effekt vielleicht auch noch etwas mit schädlichen Inhalten.

Wenn Du sicher gehen willst, dann installiere dir einen Script-Blocker, der greift dann oft auch direkt einiges an Werbung ab, muss aber auf die Bedürfnisse angeppasst werden, weil er eben alles blockt.

Guter Ad-Blocker: uBlock Origin
Guter Script-Blocker: uMatrix

...zur Antwort

Vorweg:
Ich hab nie eine AiO gehabt, aber eine richtige Wasserkühlung verbaut und weiß auch, worauf man achten muss - und ich hab die eine oder andere Erzählung von Leuten, die eine AiO gekauft/verbaut haben/hatten.

Eine AiO macht fast nie Sinn, außer Du legst Wert auf das deutlich übersichtlichere Innenleben deines PCs. Luftkühler sind groß, schwer, hässlich und wenn Du den PC um wirfst, wird durch das Gewicht vermutlich irgendwas kaputt gehen.

Die meisten AiOs liegen mit einer guten Luftkühlung gleichauf, vielleicht ein bisschen besser, letzteres aber auch nur mit einem großen (360er) Radiator. Vielleicht sind sie nützlich, wenn die CPU besonders heiß wird, aber in so einem Fall kann auch Flüssigmetall hilfreich sein, oder eine leicht reduzierte Spannung, das kostet meist keine oder kaum Leistung.
Leiser sind sie auch nicht zwingend, gute Luftkühler sind praktisch lautlos. Bei AiOs kommt aber noch die Pumpe dazu, die meist im Kühlblock sitzt und den kann man nicht entoppeln.
Und zum schluss: Wasserkühlungen im allgemeinen sind nicht nur teuer, sondern auch wartungsintensiver. Da das bei AiOs geschlossene Systeme sind, werden die nicht direkt den Geist aufgeben, ewig wird so eine AiO aber auch nicht leben.

Daher:
Kauf dir einen potenten Luftkühler. Ich hab z.B. lange den Scythe Mugen 5 in der PCGH Edition (hat einen zweiten Lüfter) genutzt. Vielleicht gewinnt er keine Temperatur-Preise, aber es hat immer gut ausgereicht und gehört habe ich ihn nie.

Oder bau dir eine richtige Wasserkühlung, damit kriegst Du den PC definitiv kühler und der PC ist definitiv lautlos. Mit der richtigen Pumpe, schön entkoppelt, hörst Du nichts - ich guck immer noch ein zweites Mal unter den Tisch um zu schauen, ob der PC wirklich startet :D

Mehr oder weniger nützliches Beiwissen:
Jeder halbwegs Luftkühler hat sowas ähnliches wie eine Wasserkühlung verbaut. Die Heatpipes sind innen hohl und enthalten eine Flüssigkeit, die die Wärme schnell im Kühlkörper verbreitet.

...zur Antwort

Wie willst Du es sonst machen?

Entweder lokal oder im Internet - oder ein USB-Stick.

Ein NAS wäre dann lokal, im Internet gibt's massig Optionen, GitHub dürfte da wohl die bekannteste Alternative sein, bei der sehr viele Programmiersprachen vertreten sind.

Such einfach nach Quellcodeverwaltungen, GitHub ist eine Git-Implementierung.

...zur Antwort

Android Studio nicht, dafür brauchst Du meines Wissens nach Java oder Kotlin.

Das brauchst Du für Android-Apps aber nicht, Xamarin kann das auch, das kannst Du dann mit C# und Visual Studio entwickeln.

Xamarin läuft dann auch auf iOS und Windows-Mobile und - wenn man den Gerüchten Glauben schenken mag - unter neuem Namen (MAUI) auch auf Desktops.

...zur Antwort

Lern C#, damit hast Du die meisten Möglichkeiten, außerdem sind Sprache und Frameworks gut durchdacht und die Tools sind extrem gut.
Für das Backend kann man bedenkenlos ASP.NET Core nutzen, sollte sich aber vorher ausführlich mit den Konzepten beschäftigt haben.

Im Web brauchst Du aber so oder so noch JavaScript und/oder TypeScript für Frontend-Logik und HTML/CSS für das Layout. Außerdem bringen Frameworks wie Angular noch eigene Syntax mit und setzen ebenfalls das Verständnis verschiedener Konzepte voraus.
Web-Entwicklung ist nicht leicht, unterschätze das nicht.

Alternativ kannst Du mit Xamarin Apps entwickeln, die auf iOS, Android und WindowsPhone (falls noch relevant) laufen. Wahrscheinlich (halb spekulativ) ist das angekündigte MAUI ein angepasstes Xamarin, das auch auf dem Desktop läuft, aber das wird sich noch zeigen.
Auf jeden fall ist App-Entwicklung ebenfalls nicht ganz einfach.

Am besten Du fängst mit Desktop-Entwicklung an. Zum Beginn für die Sprache Kleinkram in der Konsole, später für Desktop-Anwendungen WPF. Letzteres ist von den Konzepten her ähnlich zu HTML, da dürfte der Umstieg nicht so schwer fallen. Allerdings bietet Desktop-Entwicklung allgemein weniger Fallstricke, was den Einstieg vereinfacht.

...zur Antwort

Sabrent sagt mir nix, keine Ahnung, ob die was taugt.

Samsung hat auf dem SSD-Markt aber einen sehr guten Ruf, ich hab selbst zwei 970 Evo und eine 860 Evo verbaut.

Du solltest dir aber überlegen, ob Du wirklich NVMe haben willst. Die sind zwar deutlich schneller, aber in den meisten Fällen ist auch eine SATA-SSD schon so schnell, dass Du es nicht mehr merkst.
NVMe lohnt sich dann, wenn Du oft viele und/oder große Dateien lesen/kopieren willst

...zur Antwort
Ist mir egal

Als ob das einen Unterschied macht

Jedenfalls halte ich mich für kräftig genug, die paar Gramm Unterschied genauso zügig über's Mauspad zu schieben.

Ist vermutlich nur eine Frage des Geschmacks und der Gewöhnung und da ich seit Jahren eigentlich nur die MX Master Mäuse nutze, hab ich mir darüber nie Gedanken gemacht.

PS:
Meine Maus ist relativ zügig eingestellt, zumindest fällt mir das ständig auf, wenn ich mal an PCs von Kollegen bin.

...zur Antwort
1440p bei 144hz

Ich hab 144Hz getestet und mit diversen Spielen getestet.
Ja, man sieht einen Unterschied, aber mMn. macht das kaum einen Unterschied, "in der Hitze des Gefechts" fällt das kaum noch auf.

Spannender finde ich dabei WQHD, besonders wenn Du 27 Zoll Monitore hast, denn dann würdest Du bei FullHD die Pixel erkennen können.

4K macht mMn. keinen Sinn, außer vielleicht für Grafiker, jedenfalls konnte ich von WQHD zu 4K bei 27 Zoll keinen Unterschied mehr erkennen, außer dass alles kleiner wurde.

Heißt:
Da Du FullHD und WQHD beides mit 144Hz zur Auswahl hast und mir die 144Hz egal sind, bin ich natürlich für die WQHD-Variante.

...zur Antwort

Es gibt ein paar kleine Dinge zu beachten:

Wenn die neue Karte mehr Strom braucht, muss das Netzteil das natürlich auch schaffen. Außerdem bekommen die 30er Karten einen neuen Stecker, vermutlich wirst Du sie daher nicht mit Strom versorgen können. Ich schätze aber mal, da wird es Adapter geben.

Außerdem arbeitet die 30er Serie mit PCIe4, die meisten aktuell verbauten Mainboards und CPUs können aber nur PCIe3. Das ist prinzipiell kein Problem, da es abwärtskompatibel ist, aber die Karte kann so nicht mit der vollen Bandbreite angesprochen werden. Häufig macht das aber nur einen geringen Unterschied.

Und natürlich der Platz. Ist die neue Karte größer als die Alte, musst Du schauen, dass sie auch ins Gehäuse passt.

In meinem Fall (und viele andere auch) ist noch spannend, ob oder wann es einen WaKü-Block für die neue Karte gibt, damit ich sie auch in meinen Kreislauf einschließen kann.

Nach dem Wechsel musst Du eventuell neue Treiber installieren. Die findest Du beim Hersteller auf der Website.

...zur Antwort

Ein switch prüft eine Variable und je nach Wert wird Code ausgeführt.
Im Prinzip also das gleiche, wie viele Ifs, aber eben nicht ganz.

Zuerst einmal ist ein switch auch technisch etwas anderes. Im Hintergrund versucht der Compiler eine Jump-Table aufzubauen, was genau so ein Ding ausmacht, soll hier nicht wichtig sein, aber sie ist etwas performanter, als viele Ifs.
Früher wurde das häufiger genutzt, da gab's nicht so viele Möglichkeiten, nicht so viel RAM, etc. also hat man mit Zahlen gearbeitet und mit dem performanten Switch je nach Wert entsprechenden Code ausgeführt.

In C# oder Java braucht man es eigentlich nicht mehr. Was Java daraus macht, weiß ich nicht, aber C# baut daraus oft auch nur sowas ähnliches wie ein If. Der Compiler versucht auch eine Jump-Table zu bauen, aber das klappt nicht immer, das hängt vom Code ab.

Ein Switch hat aber auch noch den Vorteil, dass Du beliebig viele Bedingungen (Cases) zum selben Code führen kannst. Das geht bei einem If auch, aber das kriegst Du maximal mit einer Zwischenvariable halbwegs übersichtlich hin.
Oder Du kannst beliebig umsortieren, ohne die Funktionsweise zu ändern.

Ein Switch hat zwar technische Vorteile, aber in der Realität sieht es meist so aus, dass das Switch den Code übersichtlicher machen soll. Leider sieht es oft auch so aus, dass es in herzlich bescheuerten Situationen genutzt wird, wo es nicht nur nicht übersichtlicher wird, sondern sogar unübersichtlicher, aber das Problem hat man immer.

Richtig angewendet könnte es z.B. für Mapings von Zahlen oder Strings verwendet werden, man hat dann eine leicht erweiterbare und gut lesbare Liste und je Wert bzw. Gruppe von Werte das gemappte Ergebnis.

...zur Antwort

Warte noch ein paar Wochen, diesen Monat soll die 30er-Serie auf den Markt kommen und so wie sie angekündigt wurden, sollen sie die bisher am Markt verfügbaren Karten nicht nur preislich locker weg fegen können.

Ob das wirklich so eintritt sei mal dahingestellt, aber die paar Tage kann man denke ich warten.

...zur Antwort

https://www.nvidia.com/de-de/geforce/graphics-cards/30-series/rtx-3080/#comparision-vignette-top

Ich weiß, ist ein Werbe-Bild, aber da kann man schön vergleichen, was möglich ist.
Und genau da wird die Entwicklung der Spiele hin gehen.

Im direkten Vergleich sieht das Vorher ziemlich verwaschen aus, weil die Spiegelung auf dem Nassen Boden nur angedeutet war und jetzt tatsächlich korrekt gerendert wird.

Also nein, brauchen tust Du's nicht, wirklich "brauchen" tust Du aber nicht mal eine dedizierte Grafikkarte.
Es sieht aber realistischer aus und das ist der Zweck dahinter.

...zur Antwort

Ich bin kein C/C++ Entwickler, ich kann damit arbeiten, aber ich kenne mich nicht im Detail damit aus.

Was ich aber weiß:

Beides hat keine Runtime, also auch keinen GC.
Z.B. C# oder Java haben eine Runtime mit GC.

Wenn in C/C++ RAM aufgeräumt werden soll, musst Du das also selber machen.
Wie das bei lokalen Variablen aussieht, oder ob es sich da anders als bei Klassenvariablen verhält, kann ich dir aber nicht sagen.

...zur Antwort