Was soll ich tun wenn sofort Überweisung fehlgeschlagen ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast bereits bezahlt? Dann kannst du den Brief ignorieren. Niemand ist dazu gezwungenen, sich bei solch unberechtigten Forderungen zu äußern. Du kannst natürlich trotzdem dem Inkasso per Widerspruch deutlich machen, dass sie von dir keinen Cent sehen werden

Bitte um Hilfe.

Inkassobüro ignorieren oder kurz widersprechen!

Hast du denn die Belastung auf deinem Konto? 

oh je! ich würde direkt auch einen Anwalt einschalten, mit denen ist nciht zu spaßen, Und gleichzeitig die Firma die obersten die was zu sagen haben anrufen und den Sachverhalt aufklären, das du beglichen hast, und schriftlich die Begleichung kopiert dort einreichen, dem Inkassobüro genau so den Irrtum schreiben per Einschreiben und eine Kopie davon machen und alles beilegen, Nicht zahlen!

Bitte bereite dem jungen Mädchen doch keine unnötige Panik.

Sie braucht weder einen Rechtsanwalt für so eine banale Sache, noch muss sie den Leuten vom Inkasso schreiben.

0
@bbjosefine

Das ist nicht so einfach gesagt. Erstmal sollte geguckt werden, ob die ursprüngliche Zahlung geklappt hat.

1
@grubenschmalz

Ja klar, dennoch, wenn sie die MAhnung bezahlt hat, sollte sie eben erst recht nicht ein solches horrendes Bußgeld zahlen müssen, und mit einem inkasso ist nicht zu spaßen.

Sie sollte es ihren Eltern übergeben auch!

0
@bbjosefine

und mit einem inkasso ist nicht zu spaßen.

Inkassobüros sind Firmen, die für andere Firmen Briefe schreiben. Sie können maximal noch das gerichtliche Mahnverfahren einleiten, mehr auch nicht.

1

Außerdem kann ich unter 18 Jahren doch gar keinen Schufa Eintrag bekommen? Und eig. wird man doch 3x ermahnt bevor sowas geschiet. Oder denkt ihr es handelt sich in dieser Mail um Phishing? Denn  den Link der an die E-mail verknüpft ist kann ich weder am Handy noch am PC öffnen.. 

1
@Teddyhoney11

Wegen der Schufa sage ich das nciht, wenn du das nur über Mail bekommen hast, dann ist da erst recht was faul!

Red mit deinen Eltern! Das ist vollkommen schräg.

0
@Teddyhoney11

Außerdem kann ich unter 18 Jahren doch gar keinen Schufa Eintrag bekommen?

Doch es gibt Szenarien in denen dies möglich wäre, die sind aber weit her geholt und hier nicht von Belang.

Und eig. wird man doch 3x ermahnt bevor sowas geschiet.

Diesen "3x mahnen"-Schwachsinn vergiss bitte. Erste Mahnung löst Verzug aus. Auf Rechtsfolgen muss maximal einmal hingewiesen werden.

2

Finde es nur komisch weil ich eben bei Christ bestellt habe. Und die sind und wirken auf mich eig nicht unseriös. Ich hab auch schon mit meinen Eltern geredet, die meinten auch diese angebliche Strafe nicht zahlen. Ich mein ich kann da ja eig. wirklich nichts dazu war ja nicht meine Absicht. Und das dachte ich mir eben auch die Mahnung kam ja auch als Brief sowas kommt doch nicht als Mail? Ich warte einfach mal ab was die Dame von Christ und der andere von diesem Inkassounternehmen schreibt und schau dann weiter.. 

0
@Teddyhoney11

Mm, ich würde nciht nur abwarten sondern aktiv, die Firma diekt ansprechen, und zum Beipsiel sicher gehen das Geld nach der Mahnung angekommen ist etc... Wird schon aber O.k. gehen-

liebe Grüße

0

Ein Anwalt ist hier völlig unnötig. Kostet nur Geld und Zeit. Einen kurzen Widerspruch kann man auch selbst schreiben. Ein Inkassobüro ist keine Behörde, außer Briefchen schreiben können die auch nichts tun

2
@franneck1989

Aber einen schreiben wäre schon angebracht, die können ganz schön fies lästig viele viele Briefchen schreiben, und wenn die Rechtslage undruchsichtig ist- dann auch richtig Ärger machen. IGnorieren ist jedenfalls nicht der bester Weg.

0

Wenn die Forderung wie in diesem Fall nicht berechtigt ist, ist ignorieren ein absolut legitimer und stressfreier Weg.

1

Wenn eine SofortÜberweisung fehlgeschlagen ist, sollte man danach immer sofort online auf sein Konto schauen, ob der fragliche Betrag abgezogen wurde oder nicht.

Wenn nicht und du hast den schuldhaften Betrag innerhalb von 14 Tagen bezahlt, dann ist rechtlich alles ok.

Inkassobüros sind rechtlich äußerst umstritten. Auch ich habe keine Ahnung, ob sie nun keine Gebühren oder Gebühren nach den Rechtsanwaltvergütungsgesetz verlangen dürfen.

Dazu gibt es einfach zu viele Auffassungen dazu. 100 € pauschale Inkasso Gebühren erscheinen mir zu hoch und aufgrund des glatten Betrags auch nicht seriös.

Dein Papierkorb oder Aktenvernichter hat sicher Hunger. Fütter ihn mit dem Inkasso Schreiben.

Auch ich habe keine Ahnung, ob sie nun keine Gebühren oder Gebühren nach den Rechtsanwaltvergütungsgesetz verlangen dürfen.

De jure stellt das RVG die Obergrenze. De facto sind die Gebühren aber aus vielen Gründen nicht durchsetzbar.

  • Inkassobüros bieten nicht den gleichen Umfang einer Rechtsdienstleistung wie ein Anwalt (konkrete Beratung, Prüfung, inviduelle Korrespondenz, Vertretung im streitigen Verfahren --> dürfen Inkassobüros gar nicht).
  • Ein Anwalt erhält vom Auftraggeber ein Honorar. Inkassobüros eigentlich nicht. Die arbeiten auf Flatrate oder Erfolgsbasis. Wo dem Gläubiger keine Kosten entstehen, können auch keine erstattet verlangt werden.
  • Schadensminderungspflicht. Erstatten muss der Schulder maximal den günstigsten und zweckdienlichsten Weg der Forderungsbetreibung, zumeist das gerichtliche Mahnverfahren.

Dein Papierkorb oder Aktenvernichter hat sicher Hunger. Fütter ihn mit dem Inkasso Schreiben.

Ich würde sowas immer aufbewahren, zumindest eine Weile.

3

Klingt unglaubwürdig, man bekommt normalerweise sofort eine Bestätigung, ob die Überweisung geklappt hat, oder nicht. 

Ihre Transaktion bei SofortÜberweisung klappte nicht. Das kann passieren. Schlechte Internet Verbindung usw. .

Später hat sie den Betrag dann doch noch gezahlt. Liest sich für mich glaubwürdig.

2

Was möchtest Du wissen?