was soll ich machen wenn mein Pferd steigt?!

11 Antworten

Woher weißt du genau, dass dein Pferd keine Schmerzen hat? Hast du das von verschiedenen Fachleuten überprüfen lassen? Es könnte z.B. irgendwo, evtl im Rücken eine Muskelverspannung haben, die sich erst beim reiten mit Schmerzen bemerkbar macht. Es könnten auch die Zähne ein Grund für Schmerzen sein.

Ich sage das so, weil mein Pferd auch eine Weile gestiegen ist und ich ebenso wie du, davon ausging, dass er schmerzfrei sei, das Steigen lediglich eine dumme Angewohnheit geworden sei, um sich vor der Arbeit zu drücken. Ich bin ihn nicht mehr alleine geritten, nur noch, wenn ihn jemand gleichzeitig an der Longe geführt hat, um ihn sofort am Steigen zu hindern, wenn er es versuchen sollte. Allerdings hat dies wenig genutzt. Erst eine Zahnbehandlung brachte Erfolg. Seither steigt er nicht mehr. Pferde steigen nämlich tatsächlich nur, wenn sie sonst keinen Ausweg mehr sehen.

meine rb stute hat das auch gemacht, erst selten dann immer öfter, habe dann reitstunden genommen, wenn ich bemerkt hab dass sie sich wieder drauf vorbereitet, feste getrieben damit sie vorwärts geht, was am anfang allergings noch nichts gebracht. dann hat mir meine reitlehrerin eine gerte gegeben und jedesmal wenn se hoch ist, sollte ich ihr mit der gerte direkt eine zwischen die ohren knallen. klingt jetzt echt krass aber ihr werdets nicht glauben nach drei mal mit gerte in der reitstunde war das steigen am platz beendet.

und im gelände hat sie das dann nur noch gemacht wenn ich keine gerte dabei hatte, hab ihr dann mit der hand ein paar mal kräftig eine auf die birne gedonnert und dann gings. und wenn sich die situation eben ergeben hat, und man ihr das angemerkt hat dass siie wieder steigen will hat dann bereits das kräftige treiben geholfen um sie garnicht erst auf dummer gedanken kommen zu lassen.

steigen- trotzdem immer zügel locker lassen, nach vorne lehnen und dann erst weiter reagieren, andernfalls könntest du dein leben riskieren wenn das riesen tier nach hinten kippt und dir das genick bricht oder so.

viel glück!!

Ich hatte das selbe Problem mal.

Ich habe meinem Pferd in dem Moment wo es gestiegen ist ein rohes Ei auf den Kopf geschlagen. 

Ich erkläre dir auch gern warum das Pferd denkt in dem Moment es hat sich irgendwo den Kopf angeschlagen hat und es läuft Blut runter aber wie man weiß ist es nur das Ei.

Ich hab das ein mal gemacht und es war nie wieder was :) 

Versuch mal, wenn du hilfszügel benutzt sie deutlich lockerer einzusetzen, und wenn nicht einfach die Zügel lockerer lassen, denn Pferde haben nur zwei Möglichkeiten in einer Paniksituation; vorwärts also losrennen oder eben, bei engen Zügeln oder Hilfszügeln sekrecht nach oben, was das Steigen wäre. Wenn dein Pferd dann steigt, lass wenigstens die Zügel locker, damit es die Möglichkeit hat sich zu strecken, sonst droht es unzukippen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Die Frage ist von 2011

0

Vielleicht steigt das Pferd ja immernoch :D ich hab es nicht gesehen, voll lustig :P

0

Such dir einen professionellen Bereiter der sich mit Steigern auskennt und es deinem Pferd abgewöhnt. Wenn du das nicht bezahlen kannst halte dich an den Spruch : Probleme werden am Boden gelöst Mach viel Bodenarbeit und beschäftige es beim reiten indem du über stangen trabst und wenn das Pferd den Ansatz zu steigen zeigt reitest du immer eine Volte. wenn es nicht anders geht musst du eben mal mit aller Kraft an dem einen Zügel ziehen, auch wenn es dem Pferd weh tut. Es wird viel Schmerzhafter sein, wenn es sich beim steigen überschlägt znd sich das Genick bricht!

Was möchtest Du wissen?