Was sind "Scanner"-Persönlichkeiten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Höre den Begriff zum ersten mal, aber ich würde sagen, dass es Leute sind, die die Frequenzen von einer anderen Person wahrnehmen können. Das hat was mit Intuition zu tun. Das hat nichts mit einer Beurteilung vom oberflächlichen Aussehen zu tun, sondern es geht darum, dass diese Person dann die Frequenz wahrnimmt, auf die die gegenüberliegende Person schwingt. So weiß man, ob die Person eher schelchete Absichten hat oder nicht.

Die die sagen, dass es esoterische Mode ist, die kennen eben nicht den Unterschied zwischen Esoterik und Spiritualität.

Das Wahrnehmen von Frequenzen fällt aber in den Bereich Spiritualität, hat nichts mit Esoterik zu tun.

Ein Modewort. Es wird heute verwendet für ADHS Patienten, die vor lauter Aufregung und Hyper-Kribeligkeit gar nicht mehr wissen, was sie tun oder lassen sollen, weil sie sich nicht entscheiden können (Entscheidungsschwäche) und sich auch nicht konzentrieren können (Konzentrationsschwäche).

Da der Begriff eine sog. Worthülse ist, er also beliebig mit Bedeutung gefüllt werden kann, würde ich sehr, sehr kritisch sein jenen gegenüber, die diesen Begriff verwenden! Das sind dubiose Leute, die so etwas verwenden und sie wollen sich damit meist aufspielen oder gar betrügen (jemanden in einen Kurs locken u.ä.)

Wie andere bereits sagten, ist das ein neumodischer Begriff, der dazu genutzt wird bestimmten Personen, die für Esoterisches anfällig sind, eine erstrebenswerte Eigenschaft anzubieten.

Nach dem Motto

"Stimmt, ich bin auch eine Scanner-Persönlichkeit!"

Und dann bucht man einen Kurs, kauft ein oder mehrere Bücher und wirft auf diese Weise einem gewieften Geschäftemacher die Kohle in den Rachen.

Was möchtest Du wissen?