Was sind Motive des Expressionismus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Hauptmotive sind:

die Großstadt (Heym, Trakl, Kästner, Wolfenstein, van Hoddis)

die Vereinsamung des Menschen, der um sein Privates gebracht wird (Kästner) 

die wachsende Verdinglichung des Menschen (Ball, Kästner, van Hoddis)

die Untergangsstimmung (van Hoddis) und die Chance eines Neuanfangs: „Vorläufer,Propheten einer neuen Zeit“  (Ball).

der Krieg als Ende einer Zeit und Möglicheit eines Neuanfags (Heym, Trakl)

die Entillusionierung, d.h. gegen die Idee, der Mensch sei gut und das Leben ebenfalls, aber eigentlich : nur Idealisierung, die das Schlechte bzw. Böse verdeckt (Benn).

Gibt es den Expressionismus heute noch?

Gab es nach der Epoche noch bedeutende Werke (ob Kunst oder Literatur) des Expressionismus? Soweit ich weiß gab es in der Kunst noch den abstrakten Expressionismus, aber was ist mit der Literatur? Kann man sagen, dass die Moderne an den Expressionismus anschließt?

...zur Frage

Unterschied Impressionismus - Expressionismus?

Hallo :) Kann mir jemand den Unterschied zwischen Impressionismus und Expressionismus in der Literatur erklären. Eventuell noch mit Autor/Beispiel

Wäre wirklich super!!

...zur Frage

Eine Frage zur Spätindustrialisierung (Deutsch, Referat, Epoche, Expressionismus)?

Wieso waren die Menschen gegenüber den neuen Erfindungen in der Spätindustrialisierung misstrauisch?

danke im voraus

...zur Frage

Deutschaufsatz Expressionismus Einleitung

Hi, ich bin in der 12. Klasse auf dem Gym. in Bayern und schreiber morgen Klausur in Deutsch über, wie gesagt, ein Expressionistisches Gedicht. Wie würdet ihr diese EInleitung beurteilen? Der einfache Schüler ist verwirrt, aber nicht durch die neuesten Tweets, Jaden Smiths, sondern durch den wilden literarischen Stilmischmasch von 1890 bis 1920. Noch nie in der langen und edlen deutschen Literaturgeschichte überlagerten sich so viele Stilrichtungen. Jugendstil, Symbolismus, Dadaismus, Surrealismus, Neue Sachlichkeit, Decadance, Impressionismus und Expressionismus und der arme bayrische Schüler, den Geist und die Sicht vom selbstgebrannten Volksfestschnaps vernebelt, hat all dies zu unterscheiden? Doch es kommt noch schlimmer, denn die Grenzen der Epochen sind bei weiten nicht so klar, wie besagtes Hinterhofselbstgebrantes. So gehört Georg Trakl für die einen zum Symbolismus und für die anderen zum Expressionismus, Else Lakers – Schülers Dichtung hingegen enthält mehr Elemente des Jugendstils, wird aber an sich zu den Expressionisten gezählt, bei derartigen lyrischen Inzest, beginnt besagter Schüler zu verstehen, welcher ironischer Weise zu jeder und keiner Stilrichtung zu zuordnen ist. Doch wie soll man da den Überblick behalten, was z.B. Impressionismus und was Expressionismus ist? Ein Exemplum muss beschafft werden. Auch wenn diese Suche nach DEM Idealgedicht jeder Epoche ad absurdum geführt werden kann, so lassen sich dennoch gewisse Parallelen ziehen, besonders im Bezug, auf epochale Motive. So lassen sich zB im folgenden Gedicht[Name], welches von [Autor][Datum] veröffentlicht wurde, mehrere Motive des Expressionismus herausarbeiten. , danke im Voraus, mfg Jaschel

...zur Frage

Vortrag Thema im Fach Deutsch?

Hallo, Ich besuche die 9.Klasse eines Gymnasiums und muss im Fach Deutsch einen Vortag (10-15min) halten. Das Thema muss zum Fach Deutsch bzw. der deutschen Sprache passen. Fallen euch da irgendwelche Themen ein?

Schonmal Danke im Voraus :) Maurice

...zur Frage

Warum klingt es in deutschen Liedern so, wie das man redet und nicht singt?

Ich glaube, die Sprache Deutsch ist keine Singsprache! Am meisten Popmusik in Deutsch ist grausam! Also Englisch und Spanisch oder andere Sprachen sind besser!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?