"Was sind Ihre größten Stärken und Schwächen" - Die TOP-Antworten fürs Vorstellungsgespräch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

was das wichtigste ist: zu den stärken auch beispiele kennen, in denen du das immer wieder erlebt hast. sonst wirkt das aus der luft gegriffen.

ich glaube, es kommt bei den stärken gar nicht darauf an, was man jetzt nennt, sondern wie man das verkaufen kann.

deine schwächen, die dir eingefallen sind, würde ich nicht nennen- damit kommst du psycho/egoistisch rüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RhoMalV
05.03.2017, 12:16

Ja man muss es immer abwägen, welchen Typ von Personaler man gerade vor sich hat.

Manche bevorzugen tatsächlich auch eher den Ellbogen-Typ.

Ja, sicherlich muss man seine Stärken auch anhand von Beispielen aus der Vergangenheit belegen können.

0

Für einen Buzzword-Kontest oder auch für Bullshit-Bingo bist Du ja bestens gerüstet :/ .

Also ich stehe nicht so sehr darauf, beim Vorstellungsgespräch solches Blabla von Bewerbern zu hören. Sei einfach Du selbst. Gut ist immer, in solchen Gesprächen selber die Initiative zu kriegen. Dann kommen solche Fragen erst gar nicht auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RhoMalV
05.03.2017, 12:11

Ja es kursieren ja immer auch viele Mythen, die ja einst auch gerade von renomierten Bewerbungscoaches und Bewerbungsratgebern in den Umlauf gebracht wurden.

Ich schätze es sehr, wenn Personaler noch Wert auf Individualität legen.

0

Deine Stärken sind abgegriffen, einstudierte Antworten, die schon jeder Personaler googeln kann und wohl auch nicht mehr hören kann.

Deine Schwächen finde ich sehr unglücklich gewählt (Ungeduld, Rastlosigkeit, rege mcih schnell auf), also da wärst Du wohl raus aus dem Bewerbungsverfahren.

Welche Stärken und Schwächen angemessen wären, kann man nur beurteilen, wenn man weiß, in welchem Bereich Du arbeiten willt und was Deine Aufgaben wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?