Kann ich folgendes als Stärken/Schwächen nennen beim Vorstellungsgespräch?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Aus der Praxis (habe selbst einiges an Entscheidungsmacht bei Einstellungen) kann ich dir und allen anderen folgende Tipps geben: Bei Vorstellungsgesprächen will man euch reden hören! es ist langweilig und auch iwie standart wenn jemand nur stichpunktartig Eigenschaften in den Raum schmeißt, viel besser ist es paar Eigenschaften auszuschreiben, z.B.: An meinen guten Noten sehen Sie das ich in der Lage bin mich selbst zu motivieren und für den Erfolg zu arbeiten. Des weiteren habe ich kleinere Geschwister um die ich mich oft kümmern musste und dadurch Selbständig und Eigenverantwortlich handeln kann. Meinen Fleis können Sie daran erkennen das ich jedes Wochenende zeitung austragen. Wie sie der Bewerbung auch entnehmen können gehe ich in einen Fussbalverein, würden Sie meinen Trainer nach meinen Stärken fragen, so würde er meine Teamfähigkeit erwähnen..... Also es muss natürlich nicht sooo viel sein aber das sollten ja nur paar Beispiele sein :) Zu den schwächen: versucht hier etwas banalere sachen zu sagen wie: ich neige dazu meinen schreibtisch unordentlich zu hinterlassen, bin aber sicher das ich mich schnell umgewöhne :).

Bei Schwächen VORSICHT ! Bloss keine negative Assoziationen schaffen. Keine Schwächen, die nichts mit dem Beruf zu tun haben. Ein Beispiel für eine gute Schwäche:
wenn dein English nicht so gut ist.. Nicht so gut wie du es gerne könntest. Du gibst an, dass dir die Wichtigkeit der Sprache im Beruf durchaus einleuchtet und bist natürlich gerne bereit, im Zuge der Ausbildung daran zu arbeiten, weil es Dich auch interessiert.

Nur Schwäche angeben, an der man auch arbeiten kann. So kann negatives in positives gewandelt werden. Und das man nicht in allem gut sein kann, ist jedem klar.

Morgenmuffel ist keine Schwäche. Das ist ne Lebensart und hat nichts mit dem Job zu tun. Damit würdest du nur Unpünklichkeit signalisieren. 

Schlechter Orientierungssinn: als Kaufmann nicht erforderlich. Machst ja kein Job als "der Transporter".

Langsames arbeiten: naaaja, könnte man angeben, mit Option auf angehende, zu erlernenden Arbeitsroutine. Also neue Aufgaben und deren Abwicklung anfangs langsam, aber bei täglicher Routine dann immer schneller.

Info: manche beharren auf Schwächen, und wollen immer mehr hören. Dem nicht nachgeben. Nenne ein zwei und wenn der nicht aufhört zu fragen( so oft erlebt), dann sage dass Du lieber jetzt auch mal über deine Stärken sprechen möchtest. Schon hast du die Gesprächsrichtung umgedreht und kannst weiter glänzen. Zu viele wagen es gar nicht so einzulenken,und müssen selbst überlegen was denn noch alles schlecht sein könnte.

Hoffe konnte helfen. Und was zum Schluss: Perfektion als Schwäche ist so abgedroschen, omg. Eine Schwäche gleichzeitig eine Stärke? Lass mal besser, Uralter Spruch. Kennt wirklich jeder und ist SOWAS  von unglaubwürdig. 

Die Stärken zu ergänzen wurde ja bereits geschrieben.

Zu den Schwächen: Es ist natürlich kein Fehler ehrlich zu sein, doch übertreiben sollte man es nicht.

Besonders ...länger, um auf Touren... und ...langsames Arbeiten... nehmen einem Personalentscheider ein wenig den Spaß an Dir, während Du den Orientierungssinn durchaus stehen lassen kannst.

Wenn im Bewerbungsgespräch dann die Sprache auf Schwächen kommt (wenn überhaupt), kannst Du ja noch etwas mehr von Dir erzählen, doch dann suche Dir Schwächen aus, die nicht unbedingt mit einem Kaufmann in Zusammenhang stehen, oder die man auch positiv auslegen kann (z.B. Hifi-Maniac => gut als Fachverkäufer)

hy!

  1. deine stärken/schwächen kennst du nur selber da kann dir niemand etwas zustecken aber tips wie:
  2. stärken solltest du angeben je nachdem für was du dich bewirbst (bei bürojobs: püntlichkeit, ehrgeiz, PC-wissen erfahrung ect...
  3. schwächen: das ist eine falle!!!! -gib nicht deine schwächen an...zumindest nicht direkt ;) (gemeint ist schwächen kann man auch zum vorteil nützen wie zb.: perfektionist -das ist zwar eigentlich eine schwäche aber ich wette jeder arbeitgeber freut sich über einen perfektionisten ;). beim thema schwächen geht es darum das man auch erkennt wie gut du dich selbst verkauft daraus kann man lesen wie selbstbewusst du bist, wie gut du mit wörtern umgehen kannst ect...)

wenn du mehr infos brauchst schreib mir einfach oder falls du nicht ganz weist worauf ich hinaus will -helf dir gerne

zur info: bin maklerbetreuer in der versicherung und habe mit meinen 19 jahren sogar schon bei bewerbungsgesprächen teilgenommen -also nimm es bitte ernst

--dom

Jeder Chef musste sich Schwächen wie Perfektionist schon sehr oft anhören. Ich glaube, dass ich nicht offen rüberkomme, wenn ich das sage und meine genannten Schwächen sind nicht so schlimm und ich komme trotzdem offen und ehrlich rüber.

0

Was meinst du denn mit Orientierungssinn? dass du dich gerne mal verläufst in einer fremden stadt z.b.?

An Stärken kann man eigentlich fast nichts falsch machen würde ich sagen^^

Dass ich etwas länger brauche, um z.B. ein Gebäude zu finden.

0

und was genau meinst du mit: "brauche morgens länger bis ich auf die Touren komme" ? das du mal gerne zu spät kommst?

Ich glaube das würde ich auch weglassen

1
@MimiMarron

Nein, dass ich halt morgens nicht topfit bin. Ich brauche immer etwas länger, bis ich wach bin.

0

Ich würde wie bei dem "langsames arbeiten, dafür aber genau" auch für das "brauche morgens länger" auch einen positiveren ausdruck suchen...

Dafür stehe ich früher auf.. wie wäre es damit?

0

die schwächen werden weggelassen - das können die dich dann beim vorstellungsgespräch fragen.... sonst schreibste bei stärken noch hin: teamfähig, zielorientiertes arbeiten

Auf die Frage nach den Schwächen muss ich aber trotzdem vorbereitet sein. Danke

0
@whitestyler

das ja - du wirst ja antworten müssen, wenn sie dich fragen.... aber das schreibt man nicht

0

das mit dem "langsam arbeiten" würd ich mal weglassen... nur so, provisorisch... ;-)

Deine Stärken sind spitze. Ergänze "gründlich".

Sooo ehrlich solltest Du dann bei den Schwächen doch nicht sein :)

Was möchtest Du wissen?