Was sind die 3 wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Menschheit?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 100 wichtigsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts

Laut 'Newseum'-Umfrage bei Journalisten und Historikern Arlington/USA (AP) Das 'Newseum' in Arlington/Virginia hat amerikanische Journalisten und Historiker gebeten, die nach ihrer Ansicht wichtigsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts aufzulisten.

Die 100 wichtigsten Themen sind demnach:

  1. Die USA werfen Atombomben auf Hiroschima und Nagasaki ab: Mit Japans Kapitulation endet der Zweite Weltkrieg. 1945.

  2. Der amerikanische Astronaut Neil Armstrong setzt als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond. 1969.

  3. Japan greift Pearl Harbor an: Die USA treten in den Zweiten Weltkrieg ein. 1941.

  4. Wilbur and Orville Wright fliegen mit dem ersten motorisierten Flugzeug. 1903.

  5. Frauen erhalten das Stimmrecht in den USA. 1920.

  6. US-Präsident John F. Kennedy in Dallas ermordet. 1963.

  7. Ausmaß des Holocausts wird durch die Befreiung von Auschwitz sichtbar. 1945.

  8. Der Erste Weltkrieg beginnt. 1914.

  9. Das US-Verfassungsgericht beendet die Rassentrennung in den Schulen. 1954.

hier sind die restlichen 91 Ereignisse:

http://www.ta7.de/txt/listen/list0001.htm

M. A. n. hatten die Journalisten und Historiker da aber ziemlich starke nationale Scheuklappen auf. Es gab im 20. Jahrhundert noch solche "Nebensächlichkeiten" wie die Oktoberrevolution 1917, die Machtergreifung 1933, die Gründung der VR China oder den Zusammenbruch der Kolonialreiche sowie des Ostblocks. Wie man auf die Idee kommen kann, die Mondlandung oder die Ermordung Kennedys seien wichtiger als diese Ereignisse, ist mir ein Rätsel.

1
@frank1968

Es geht hier scheinbar nur um die für die USA wichtigesten Ereignisse, nicht um die der Menschheit. Vor allem fand die Geschichte der Menscheit nicht nur im 20. Jahrhundert statt, weshalb ich nicht so ganz verstehe, warum der Fragesteller hier einen Stern vergibt. Die Frage wurde schlicht nicht beantwortet.

0

Die Ergebnisse unterliegen eindeutig der "America First"-Denkweise.

Ich hätte auf jeden Fall auch die Veröffentlichung der Relativitätstheorie, die Erfindung des Computers und die Abschaffung der Apartheid in Südafrika in die Liste aufgenommen.

0

Es gibt viele historische Ereignisse, die bedeutsame Wendungen in der Menschheitsgeschichte eingeleitet haben. Ich denke, da gäbe es mehr als bloß drei zu nennen. Nimm alle Erfindungen, die einen Paradigmenwechsel bewirkten: Papier, Buchdruck mit beweglichen Lettern, Schießpulver, Fernrohr, Dampfmaschine, u.a.
Nimm einige historische Ereignisse bloß aus der jüngeren Vergangenheit: Waterloo, Ermordung Ferdinands in Sarajevo, Machtergreifung Hit.lers, u.a.

Ich nenne mal die drei, die für mich die wichtigsten waren:

1) meine Geburt;
2) die Geburt meiner Ehefrau;
3) die Geburt meiner Kinder!

Wieso soll die Mondlandung ein wichtiges Ereignis gewesen sein? Sie war eins der aufsehenerregendsten, aber mehr auch nicht. Die Menschheit hat es nicht verändert, die Lebensweise auch nicht, und einen echten Nutzen gab es auch nicht.

1.Die Zurücklassung des Nomadenlebens und so der Aufbau einer "Zivilisation"... 2.Erfindungen, die das Leben erleichtern, Probleme lösen, wie Feuer, später Elektrizität, Gentechnik u.s.w. ... 3. Die Zurücklassung des Heimatplaneten Erde und die Möglichkeit im Weltall zu leben (ISS) Das ist so meine Ansicht :)

Die Erfindung der Schrift, des Ackerbaus und der Metallverarbeitung. Nimm das weg, und die Welt hätte mit der, in der wir leben, fast nichts mehr gemeinsam. Die Mondlandung ist dagegen eine Lappalie.

Was möchtest Du wissen?