Was schreibt ihr in eine Trauerkarte, wenn ihr jemanden kaum kennt und auch zur Trauerfamilie eigentlich keinen Kontakt habt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

An so jemanden schreibe ich keine Trauerkarten.

Aber Du kannst ja die übliche Standardlüge nutzen: „In stiller Anteilnahme” und dann unterschreiben.

Auf der Karte sollte Dein Name dann leserlich geschrieben sein, damit das Trauerhaus später die Möglichkeit hat für einen persönlichen oder schriftlichen Dank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirias
19.06.2017, 21:11

Schickst du auch dann keine Karte, wenn es sich um die Familie deiner Schwester handelt im entferntesten Sinn. Bruder der Schwiegermutter der Schwester?

0
Kommentar von MatthiasHerz
19.06.2017, 21:18

Ja.

Ich versuche keine Anteilnahme zu heucheln, wenn ich keine habe, und ich kann nicht Anteil nehmen, wenn ich die Menschen nicht kenne.

Du kannst ja aus Höflichkeit eine Karte schicken, aber es wäre wohl eine Lüge, die sich einreihte in all die anderen Lügen und Heucheleien, die bei Trauerfeiern gesagt oder geschrieben werden.

Das musst selbst entscheiden.

0

einfach : in stller anteilnahme _ name

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?