Was sagt mir die Wendetangente?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Aus der Angabe eines Punktes der Wendetangente kannst du, da du den Wendepunkt gegeben hast, die Steigung im Wendepunkt ausrechnen. Daher erhälst du dann eine weitere Bedingung mit f'(-2)=m, wobei m eben die Steigung ist.

Die Steigung einer Gerade errechnet sich einfach nach: y2-y1/(x2-x1), also einfach der Differenz der Y-Werte bezogen auf die Differenz (Änderung) der X- Werte. (Um wie viel ändert sich y, wenn ich x um einen bestimmten Betrag ändere..?)

In diesem Beispiel hieße das einfach: 0-4/(-2-4)=2/3. Damit hast du deine vierte Bedingung und kannst dein Gleichungssystem lösen.

Ellejolka 14.03.2012, 23:35

m= (0-4)/(4+2) = -2/3

0
pusegnubbel 17.03.2012, 12:56
@Ellejolka

Oh.. ja, hab natürlich die Punkte bei den x-werten vertauscht - Verzeihung =(

0

wendetangente hat P und Q also m= (4-0)/(-2-4)=-2/3

also f ' (-2) = -2/3 weil f ' = steigung

Die Wendetrangente ist definiert durch 2 Punkte. 1. Wendepunkt 2. Schnittpunkt mit der x-Achse. Daraus läßt sich die Steigung berechnen, oder?

dann 2) falsch ; f ' ' (-2) = 0 nicht 4

mit Q muss man noch denken

A7xLisa 14.03.2012, 23:21

waaah D: meinte ich doch :/ falsch abgetippt.. sorry.

0

Die sprühst du unters klo, macht den kalk super weg!

A7xLisa 14.03.2012, 23:09

vielen Dank für diese sehr wichtige Information =)

0

Du könntest mithilfe von P und Q die Funktion der Wendetangente bestimmen.

A7xLisa 14.03.2012, 23:14

und wie hilft mir das für die Aufgabe :/ ich muss ja die Funktionsgleichung der Funktion 3. Grades also die Variablen von ax³+bx²+cx+d ausrechnen.. ?

0

Was möchtest Du wissen?