Was sagt ihr dazu das ein Mann ein Weichei seien sollen, wenn er weint?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum sollte ich das schlimm finden?

Gefühle zu zeigen ist enorm wichtig.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Sozialpädagogischer Zug / Berufserfahrung

Warum den wichtig?

0
@ElefantenAA555

Weil wir alle Gefühle haben und ich nichts mit Menschen anfangen kann die gar keine Gefühle zeigen - wobei das doch sehr menschlich ist.

0
@ElefantenAA555

Warum sollte mich das verunsichern?
Ich mag es einfach nur nicht besonders da ich selbst sehr direkt mit meinen Gefühlen kommuniziere und es wichtig finde diese auch zu zeigen.

1
@ElefantenAA555

Nur, wenn man seine Gefühle zeigen kann, können andere darauf eingehen. Ohne diese Fähigkeit kann keine Beziehung funktionieren.

1
@ElefantenAA555

weil wir Menschen alle weinen. Schon als Kind. Junge oder Mädchen. Wichtig, weil eine wertvolle Erinnerung wieder aufgesucht wird oder wurde in diesem Moment. Es ist ein Teil des menschlichen Lebens Rhythmus und ein Gefühl ist wie ein Juwel.

0

Meiner Meinung nach sind diejenigen Weicheier, die andere wegen sowas Weichei nennen.

Und nein, finde ich nicht schlimm wenn es einen guten Grund hat. Wenn du dich nur an einem Blatt Papier geschnitten hast und deshalb weinst, finde ich das dann schon sonderbar.

Trotzdem würde ich dich nicht Weichei nennen.

Es ist definitiv kein Zeichen von stärke ABER

Ich vergleiche das immer mal wieder gerne mit der Tierwelt:

Schauen wir uns das Verhalten von den Löwen an. Was machen die meisten Männchen innerhalb der Gruppe? Sie versuchen sich gegenseitig zu dominieren und rangeln miteinander um ihre Kräfte und ihre Stärke unter Beweis zu stellen. Vielleicht versuchen sie damit auch zu zeigen wer der stärkere ist und damit die Weibchen zu imponieren.

Aber was tut der Alphalöwe? Macht er mit beginnt ebenfalls mit den anderen Männchen zu rangeln? Nein. Er weiß, dass er der Anführer, der Alpha und eben der stärkste der Gruppe ist. Er hat es gar nicht nötig seine Energie darauf zu verschwenden.

Stattdessen liegt er einfach nur da in der Sonne und zeigt sogar auch mal seine schwache Seite, nämlich seinen Bauch. Er weiß, dass er es sich als stärkstes Tier der Gruppe leisten kann auch mal schwach zu sein.

Exakt das ist der Punkt. Es gehört eben auch eine Menge stärke dazu um auch mal Schwäche zeigen zu können und exakt das kann einen Mann sogar noch attraktiver wirken lassen obwohl er gerade seine schwache Seite zeigt.

Das ist aber selbstverständlich kein Freifahrtschein dafür sich gehen zu lassen und nur noch über alles und Jeden zu flennen. :D

Das kommt auf den Anlass an. Wenn die Frau, die du liebst dich verlässt oder zu verlassen droht und du sagst ihr noch irgendwas Wichtiges, dann ist es schon ok, wenn du danach ein paar Tränen vergießt. (Danach, nicht währenddessen, sonst kommt die Botschaft nicht an).

Wenn du mit einer Frau einen traurigen Film anschaust, kann sie es süß finden, wenn du feuchte Augen bekommst, obwohl du versuchst, es zu unterdrücken.

Aber das ist es dann im Wesentlichen. Wenn die Chefin oder ein Lehrer dich runtermacht, weinst du natürlich nicht, sondern nimmst es wie ein Mann. Und sonst fällt mich auch nichts ein. Wenn es mal nicht so gut läuft, ist es kein Grund für Tränen. Bei körperlichen Schmerzen würde ich lieber fluchen als weinen. Da bin ich traditionell.

Und wirkliche Trauer ist natürlich ein Grund, also wenn jemand stirbt. Das ist klar.

0

Männer weinen zu sehen ist so selten (leider), dass ich mich immer freue, einen zu sehen. Nicht darüber, dass er traurig ist, aber darüber, dass er es zeigen kann.

Was möchtest Du wissen?