Was sagt ein Schiedsrichter?

8 Antworten

Die "sogenannte" gelbe Karte ist eine Verwarnung für verschiedenste Vergehen.

Hierbei wird der Spieler für bestimmte Regelübertretungen sowie Unsportlichkeiten verwarnt.

Wann und ob der Schiedsrichter diese Verwarnung aussspricht kommt auf die Situation an.

Für einige Situationen gibt es nach Regelwerk sogenannte Pflichtverwarnungen, in anderen Situationen hat der Schiedsrichter einen Ermessensspielraum.

Etwas sagen muss der Schiri dabei nicht. Der Spieler sollte eigentlich wissen warum er verwarnt wurde.

Während des Spiels nachfragen wofür die Verwarnung ausgesprochen wurde solltest Du übrigens auch nicht.

Je nach Situation und Schiedsrichter kann er dies als "Meckern" interpretieren und dann gibts gleich die 2. Gelbe hinterher - also Gelb/Rot.

Falls Du also wissen willst, wofür der Schiri Dir eine Verwarnung ausgesprochen hat, sprich ihn nach dem Spiel an. Am besten wenn Ihr beide bereits umgezogen seid, denn wenn das Spiel etwas hitzig war sollte man nicht gleich nach Abpfiff eine Diskussion mit dem Schiri anfangen.

So lange dieser nämlich das Spielfeld noch nicht verlassen hat, darf er nach Regelwerk fleissig weiter Karten verteilen (Also auch nach Abpfiff).

Bei einer roten Karte sagt man gar nichts.

Bei einer Verwarnung macht man den Spieler kurz darauf aufmerksam warum diese ausgesprochen wird.

Bei einer Ermahnung erfolgt ein längeres Gespräch.

Die Schiris sind angehalten sich nicht auf Diskussionen einzulassen und nix zu sagen. So kriegen sie's auf dem Schiedsrichterlehrgang beigebracht. Die Begründung wird später in den Spielbericht eingetragen. Bei her Ehrmahnung sagt er meist, das er dir beim nächsten mal ne Karte gibt.

Was möchtest Du wissen?