Was sage ich, wenn ich wegen Pelztragen blöde Sprüche kassiere?

12 Antworten

Sag einfach: "Für mein Schnitzel heute Mittag musste auch ein Tier sterben." Man kann sich echt über alles Aufregen. Ich glaube zwar kaum, dass das Schwein so viel glücklicher gelebt hat, wie der Nerz. Aber deswegen Fleisch zu verbieten wäre ja auch lächerlich. Und was ist mit z.B. Fuchsfell, dass aus Bestandsgründen anfällt? Soll das etwa weggeschmissen werden, weil man als Pelzträger sofort einen "Böse" button aufgedrückt bekommt? Also regt euch nicht so übers Fell auf, das ist ein ganz natürliches, tierisches Produkt, dass der Mensch seit ewigen Zeiten verwendet und auch weiterhin verwenden darf. Ihr schlaft ja schließlich auch in Daunendecken, ohne schlechtes Gewissen. immerhin besser, wie aus Erdöl hergestellte Schaumstoffe und Kunstfelle!

Ist das lächerlich?- Fleisch zu verbieten. Es gibt ja auch Millionen von Menschen die ohne Fleisch oder ganz ohne Tierprodukte auskommen und denen geht es um einiges besser.

0
@Rpower1997

Es tut mir leid, aber der Mensch ist evolutorisch ein Omnivore. Tierische Proteine decken zudem einen Großteil der benötigten Aminosäuren ab. Wohingegen man als Vegetarier sich intensiv mit dem Proteingehalt und den enthaltenen Aminosäuren auseinander setzen sollte, um eine Unterversorgung zu verhindern. gerade in der Kindesentwicklung sollte darauf geachteteren, dass der hohe Aminosäurebedarf gedeckt ist, weil es sonst zu Unterentwicklung kommen kann, oder Hormone nicht hergestellt werden können. Und ob es einem pauschal ohne Tierprodukten besser geht bezweifle ich irgendwie.

1

Also ich find das immer noch besser, als Chemiekonzerne, die über Generationen in Tier - und Pflanzenwelt unwideruflichen Schaden hinterlassen! Ich weiß nicht, was schlimmer ist, eine Nerz, der gezüchtet wird, um als Pelz zu dienen oder eine Kunststofffabrik, die in der ganzen Umgebung Atemwegserkrankungen auslöst, das Trinkwasser und die Luft vergiftet etc... Zumal Kunststoffe ja meist aus Erdöl gewonnen werden... Was zum Teil ja auch mal Tiere waren... über die Folgen der Erdölförderung muss ich ja wohl kein Wort verlieren. Und ich weiß auch nicht, ob ich mir am Rumgebrülle meiner Vorrednerin unbedingt ein Beispiel nehmen möchte ;)

Also, wer einen Pelz trägt,der will doch das Tiere dafür getötet werden. Hallo? Weil es soviele Pelzträger gibt, gibt es so bestialische Tierquäler. Es gibt keine vernünftige Tierhaltung um Pelz zu gewinnen. Kleider machen Leute. Pelzträger/innen machen Tiermörder und Tiequäler. Habt ihr das denn noch nicht begriffen? Seht ihr das denn nicht? Wie kaltherzig seid ihr denn? Was wäre, wenn euch einer das Fell über die Ohren zieht, weil irgend son Spinner Haut tragen nun toll findet? Dann ist es wieder etwas anderes, oder? Wer Pelze trägt, bestätigt automatisch auch seine Haltung zum Tier und bestätigt diese bestialischen Quälerein. Nur die Nachfrage lässt Tiermörder rumlaufen. Wenn niemand mehr Pelz tragen würde, würde ein grosser Teil bestialischer Menschen nicht mehr rumtöten können. Pelzträger leben wohl noch in der Steinzeit, als man ein Tier noch jagen musste und voll verwerten musste um zu überleben. Jetzt ist das doch nicht mehr nötig. Ihr Pelzträger/innen solltet euch schämen, was ihr diesen Tieren heut zu Tage antut.

Ich würde mich schämen , das einzigste Hab & Gut eines Tieres , eines Lebenwesens so wie wir Menschen zu tragen!

Wer wenigstens ein kleines Herz hat , zieht solche Sachen erst gar nicht an. Nicht böse gemeint , aber lass das sein. Hast du dich schon mal erkundigt , bzw ein Video geschaut , wie die Tiere gequält werden , wie ihnen lebendig dass Fell abgezogen wird? Wie sie leiden , auch hier in Deutschland , dann brauchst du dich nicht zu wundern , wenn du irgendwelche "dummen Sprüche" zu hören bekommst. Ich persönlich , reagiere auf Pelzträger genau so ;D

Wieso willst Du Dir das Fell eines getöteten Tieres umhängen. Hast Du sonst nichts gegen die Kälte? Wie kann man "stolz" den Kopf erheben, wenn man sowas trägt?? Darauf kann doch wirklich niemand stolz sein. Da der Pelz nunmal existiert, schenke ihn doch einem Obdachlosen als Unterlage gegen die Kälte. Dann könntest Du stolz sein. So hätten die Qualen der geopferten Tiere wenigstens doch noch sowas wie einen Sinn gehabt.

@Erdnuckel: "Getötetes Tier" ist ein Totschlagargument. Meinst Du, der Mensch begeht nur dann eine Sünde gegen die Schöpfung, wenn er ein Tier tötet? Menschen verursachen mit allem, was sie sich aus der Natur aneignen, eine Beschädigung der Natur. Gut sichtbar am Raubbau am Dschungel. Zerstörung der Natur gefährdet hier das ökologische Gleichgewicht, Verursacher der Mensch. Nutzung petrochemischer Produkte zerstört die Ozonschicht und verusacht den Klimawandel. Wenn hier ein Mensch ein totes Tier erkennbar als Produkt früherer Generationen als Schal nutzt statt irgendwelchen Polyester oder Angora - was weiss ich - handelt er verantwortungsbewußt und man kann ihm nur rhetorische Schlagkraft wünschen; @annamariamert: sag’ den Leuten, sie sollen sich um ihren Kram kümmern, Du wüsstest was Du tust, Jesus hätte es Dir erlaubt, (er wollte nicht, daß was umkommt, s.Speisung der 5000), Du siehst diesen Schal und hängst Dich dran auf, was ist denn mit den Tieren, die qualvollst starben, damit die Menschen satt wurden? Die Menschheitsgeschichte ist geprägt von einer Blutspur: lauter qualvoll verendeter Tiere. Sollen alle Vegetarier werden? Ich will nicht den Tierschutz abschaffen, aber wenn ich einen alten Pelz trage, begehe ich keine Tierquälerei. Ich nehme meine Verantwortung gegen die Schöpfung ernst.

1

Was möchtest Du wissen?