Was passiert, wenn man Kuh nicht melkt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt drauf an, wieviel Milch die Kuh noch hat. In der ersten Zeit der Laktation, wenn noch viel Milch produziert wird, kannst Du das Kalb nicht einfach so ohne Melken "absetzen", dann besteht die Gefahr von Euterentzündungen, und das Euter kann dadurch so weit zerstört werden, daß es nie wieder Milch geben kann.

Am Ende der Laktation, wenn nur noch wenig Milch gebildet wird, ist es normal, daß die Kuh das Kalb von selber wegstößt, und "sich selber trockenstellt", damit die Zellen sich regenerieren können und Milch für das nächste Kalb da ist.

Grundsätzlich unschön ist aber "ungleichmässiges Melken", egal ob von einem Kalb oder per Hand oder per Maschine, denn das Euter reagiert ja insgesamt (wird über Hornome gesteuert), und die Natur ist auf eine "gleichmässige Nutzung" aller Viertel eingestellt. Da gibts dann verschiedene Risiken, Blindmelken, oder Eindringen von Keimen in die "noch zu vollen" Viertel - alles Faktoren, die zu Mastitis führen können.

Hey,

Sie ist einen Monat in Laktation und das Kalb läuft dabei. Zweimal am Tag wird sie mit der Maschine gemolken (mini-Melker-eimer-Anlage ;-))Das Problem seit ein paar Tagen ist, dass sie die Milch aus den beiden hinteren Vierteln nicht mehr hergeben will (ich glaube, die nutzt das kalb auch kaum). Auch oxitocin hat keine Wirkung gezeigt.

Mit ewigem kneten und massieren dauert das Melken gut ne halbe Stunde... Bei ihren vorherigen Kälbern gab es nie solche Probleme

Ich bin mittelmäßig verzweifelt

1
@hille87

Hmpfh ... je, kein Wunder. Hatten wir das Thema hier nicht schon mal?

Wenn Du Kuh und Kalb etwas gutes tun willst, setzt Du das Kalb ab, melkst die Kuh mit der Maschine und tränkst das Kalb mit der Vollmilch - alles andere führt nur zu noch mehr Problemen. Auch wenns auf den ersten Blick nicht einzusehen ist: die bösen Bauern machen das nicht aus Gemeinheit, sondern weil beide Tiere davon profitieren.

Und bitte nicht "mit ewigem Kneten" zu melken versuchen ... das KANN nicht klappen!! Nach dem Anrüsten wird der Milchfluß innerhalb von ca 1 Minute in Gang gesetzt (über Hormone), und diese Hormonausschüttung dauert nur dca 4-7 (maximal!!!) Minuten. Jeder spätere Milchentzug ist brutal und schädigt das Gewebe.

Das die Kuh die Milch nicht hergibt, liegt vermutlich am Streß bzw ist durch die bisherigen Melkversuche und das teilweise Blindmelken entstanden, da nutzt Dir künstliches Hormon auch nichts, nach einer halben Stunde "Melkversuch" geht jede Kuh auf dem Zahnfleisch ;-)

Sorry, wenn das vllt nicht nach Deinem Geschmack ist, aber gleichzeitiges Saugen lassen und Melken ist nun mal wirklich nur zum Schaden für die Kuh, da riskierst Du mehr Schäden, Streß und Fehlverhalten, als Du an "artgerechter Haltung" gewinnst.

0
@pecudis

Naja, ich hab halt nur diese Kuh. Und das hat bisher immer funktioniert... Das oxitocin hat der tierarzt verordnet... Kuh und Kalb getrennt halten ist für ein Tier tu aufwändig zumal die Tiere ja draußen laufen...Er scheint nur die vorderen viertel zu nutzen, kann ich denn nicht die hinteren trockenstellen?

0
@hille87

Nee, eben genau das geht nicht, weil die Kuh ihr Euter eben "insgesamt benutzt" und auch insgesamt mit Hormonen steuert. Wenn im Blutkreislauf Oxytocin ankommt, dann kommt das immer bei allen Vierteln an, halbe/halbe geht nicht - Du kannst ja auch nicht plötzlich nur Deine halbe Leber benutzen, oder Deine halbe Niere ;-)

Wenn nicht anders, mußt Du halt Handmelken, wenn Du schnell genug bist, damit bekommst Du immer alle Viertel gleich leer, so macht man das zB auch, wenn ein Viertel entzündet ist. Mußt eben nur zusehen, daß das mit der Zeit zwischen Anrüsten und Einstellen der Milchabgabe noch hinkommt.

0
@pecudis

Joah, nutzt ja nix, ne...

Danke :-)

0
@hille87

ich habe seit meiner Fragestellung die Milchmenge schon drastisch reduzieren können.

Mit Hilfe von Zitzenkathetern habe ich die Milch immer soweit ablaufen lassen (nur aus den harte/vollen Vierteln) bis die/das Viertel gerade weich wurde. Nicht weiter.

Bald wird das Kalb die Milch allein aufsaufen können.

Der Tierarzt kontrollierte das Euter mehrfach und bestätigte, dass alle Viertel vollkommen gesund ist.

Also alles paletti ;-)

LG

0
@hille87

Kuh und Kalb dabei? Gibt es das tatsächlich, dass man Kuh und Kalb zusammen groß werden lassen kann und nebenbei noch Milch abzapfen kann? Freu mich sehr, dass ihr das offenbar so macht. Dickes Kompliment!

0

wenn du sie am beginn der laktation (zeit in der die kuh milch gibt) nicht melkst oder nur ein viertel auslässt. bekommt die kuh darin eine euterentzündung und mit der zeit Lischt das Viertel (Stirb ab) also es kann keine milch mehr erzeugen doch das dauert eine weile und ist für die kuh äußerst schmerzhaft und Tierquälerei eine Kuh nicht zu melken wenn kein Kalb ihr die milch aussaugen kann.....

Was möchtest Du wissen?