Was passiert wenn man einen 3200mhz ram in ein 2400mhz Mainboard steckt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der 3200er Ram wird auf 2400 gedrosselt.

Mainboards haben in der Regel keinen festen RAM-Takt, sondern unterstützen eine Bandbreite an verschiedenen Taktungen. Soetwas wie ein "2400 MHz" Mainboard gibt es daher eigentlich nicht, du solltest nochmal prüfen, ob das Mainboard nicht auch höhere Taktungen unterstützt. Oft werden auch offiziell nur niedrigere Taktungen angegeben, abwr inoffiziell kann es dann trotzdem problemlos auch deutlich mehr, wenn die CPU es mitmacht. Ein Mainboard, dass keine 3200 MHz unterstützt, fände ich schon verwunderlich.

Woher ich das weiß:Hobby – Up-to-date dank PCGH-Abo und vielen anderen Quellen

die CPU limitiert den Takt, nicht das Mainboard. In der CPU sitzt der Speichercontroller.

Intel gibt z.B. auch nur DDR4-2933 an laufen tut aber trotzdem 3600er.

Das Mainboard auch z.T. und das Chipset. Aber ja den Großteil macht der SoC und die RAM die's.

0
@BlockenOwnz

Kommt halt draufan welches Mainboard bei uralt Mainboards mit Northbrige ja da läuft der Ram über den Chipsatz bei neueren verwaltet der nur mehr USB, Sata, PCI usw.

0
@Over9000IQ

Auch bei neuen Mainboards ist das für RAM OC wichtig . U.A. wie viele Layer das Board hat, Mosfet/VRM config, wie viel oz copper pro layer verwendet wurden.

0
@Over9000IQ

Nein. Gibt viele mATX Asrock, Gigabyte und MSI Boards (die <70€) welche nur 2933mhz oder 3000mhz schaffen danach wirds unstable.

0

Ein RAM der schneller könnte als der Speichercontroller der CPU geht immer. Nur umgekehrt nicht.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es gibt kein 2400mhz Mainboard.

Was möchtest Du wissen?