Was passiert wenn ein König kein Kind bekommen kann?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der König kinderlos blieb, sind soviel ich weiß Geschwister und dessen Kinder in der Thronerbfolge aufgerückt.

Da die Könige dies i. d. R. vermeiden wollten (oder sagen wir so: falls sie es vermeiden wollten), hatten sie die Option, das Volk hinters Licht zu führen, indem sie entweder eine andere Frau als die Königin ihr Kind austragen lassen haben (falls es an der Königin lag) oder jemanden anderen dazu veranlasst haben, die Königin zu schwängern (falls es am König lag).

Ich glaube nicht, dass der Fall in der Praxis oft vorgekommen ist, dass ein König keinen Thronerbe hatte, den er als sein Fleisch und Blut verkauft hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von measking
25.01.2016, 16:28

sehr detailierte Antwort, vielen dank!

0
Kommentar von Pangaea
25.01.2016, 16:45

Das kam durchaus vor.

Außer den beiden Beispielen, die ich in meinem Beitrag schon genannt habe, fällt mir noch Elisabeth I von England ein, ihr Nachfolger war der Sohn ihrer "Erz-Rivalin" Maria Stuart.

Außerdem Charles II. von England. Er hatte keine legitimen Kinder (aber jede Menge illegitime), sein Thron ging an seinen jüngeren Bruder James. Nach James kam erst dessen Tochter Mary (Mary II) zusammen mit ihrem Ehemann William.

Die beiden hatten wiederum keine Kinder, und nach Williams Tod wurde Marys jüngere Schwester Anne Königin. Die hatte zwar 17 Schwangerschaften, aber mehrere Fehlgeburten, und die Kinder, die tatsächlich geboren wurden, starben alle im Kleinkindalter.

Nach Annes Tod ging die Krone an einen Cousin 2. Grades, den Kurfürsten von Hannover (George I.)

Damit wurde dann tatsächlich das Haus Stuart durch das Haus Hannover abgelöst.

1

Na irgendwelche Verwandten werden die schon haben. zB Bruder/Schwester. Dann geht das an den nächsten Verwandten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gab es in der Geschichte schon öfter.

König Friedrich Wilhelm IV von Preußen hatte zum Beispiel keine Kinder, daher ging der Thron an seinen nächstjüngeren Bruder Wilhelm.

Ein anderes Beispiel wäre George IV von Großbritannien. Der hatte zwar eine Tochter, aber die starb noch zu seinen Lebzeiten im Kindbett, und das Kind mit ihr. Also ging die Thronfolge an seinen nächstjüngeren Bruder William IV. Der hatte aber auch keine Kinder, und als er starb, wurde die 18-jährige Tochter des wiederum nächstjüngeren Bruders (des Herzogs von Kent) Königin. Das war die berühmte Queen Victoria, die dann 63 Jahre lang regierte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Thronfolge kommt der nächste dran, oft sein Bruder oder dessen Sohn/Tochter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?