Was passiert mit Halbgöttern wenn sie sterben?

5 Antworten

Ergänzung:

Halbgötter der altgriechischen Mythologie

  Achilleus, Sohn der Meeresgöttin Thetis mit dem Erdenmann König Peleus 

  Aeneas, Sohn der Göttin Aphrodite mit dem Erdenmann König Anchises 

  Asklepios, gilt als Sohn des Gottes Apollon mit der Erdenfrau Koronis, Tochter des Königs Phlegyas

  Castor und Polydeukes (Pollux), Zwillingssöhne des Gottes Zeus mit der Erdenfrau Leda, Tochter von König Thestios

  Herakles (oder auch Hercules), Sohn von Gott Zeus/Jova/Jupiter mit der Erdenfrau Alkmene, Tochter von König Elektryon, Sohn des Halbgottes Perseus

  Minos, Sohn des Gottes Zeus mit der Erdenfrau Europa, Tochter von König Agenor

  Perseus, Sohn des Gottes Zeus mit der Erdenfrau Danaë, Tochter von König Akrisios

Woher ich das weiß:Recherche

Die eine Hälfte wird bestattet, und die andere Hälfte wird zurechtgeglaubt.

Die Halbgötter der antiken Mythologie waren unsterblich, so auch der biblische Halbgott "Jesus".

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Es gibt keine Halbgötter. Sowas ist absurd und unlogisch. Entweder Gott oder nicht. Etwas dazwischen gibt es nicht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

In der griechischen Mythologie - und darum wird es bei dieser Frage gehen - gab es Halbgötter. Von allem der Göttervater Zeus hat sich in der Vorstellung der alten Griechen wild mit menschlichen weiblichen Wesen gepaart, auch wenn er dazu ein paar Tricks anwenden musste ... :-))

0

Was möchtest Du wissen?