Was passiert einem Moslem, der (unwissentlich) Schweinefleisch ißt?

28 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da es nicht mit absicht passiert ist, nichts weiter. Ich finde hier einige Kommentare ganz schön beleidigend, arrogant, würde es Euch gefallen, wenn man Euren Glauben derart ins lächerlihce zieht? Wir sollten schon auf den guten Ton achten und nichts schreiben, von dem wir wollen, dass es uns selber nicht angetan wird. Ah ja noch was, ALLAH CC hat es auch vorher gewusst, dass er die den Menschen die Gabe geben wird, dass sie irgendwann den Kühlschrank erfinden können. Das hat mit der Aufbewahrungtechnik nichts zutun. Wisst ihr es besser als unser ERSCHAFFER? Verboten hat Er euch nur (den Genuss von) natürlich Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Allah angerufen worden ist. Wenn aber jemand (dazu) gezwungen ist, ohne (es) zu begehren und ohne das Maß zu überschreiten, so trifft ihn keine Schuld; wahrlich, Allah ist Allverzeihend, Barmherzig. (Koran 2,173) Religiöse Schweinefleischverbote

Im Judentum und im Islam ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten: Alle Tiere, die gespaltene Klauen haben, Paarzeher sind und wiederkäuen, dürft ihr essen. […] Ihr sollt für unrein halten das Wildschwein, weil es zwar gespaltene Klauen hat und Paarzeher ist, aber nicht wiederkäut. Ihr dürft von ihrem Fleisch nicht essen und ihr Aas nicht berühren; ihr sollt sie für unrein halten. (3. Buch Mose 11)

ich danke für den Stern

0

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Ne, Spass beiseite, dir passiert nix überleg doch mal WARUM es diese Regel überhaupt gibt xD

Es passiert ihm rein gar nichts! - Er vewandelt sich, entgegen mancher Befürchtung, nicht einmal in einen "Christen". - Und Allah ist barmherzig. - Schließlich sind Schweine genauso Teil seiner Schöpfung wie der Mensch und Allah hat noch nie etwas Schlechtes gemacht.

Es könnte vielleicht aber passieren, dass er erkennt, dass die Enthaltung von Schweinefleisch eine Erfindung der Juden ist, die Mohammed dummerweise mit übernommen hat.

Er wird es ganz normal verdauen, so wie jeder Andersgläubige auch.

Und er wird keine Sünde vor Allah begehen, denn hier zählt die Absicht.

Und wenn jemand nicht weiß, dass er Verbotenes ißt, dann war es für ihn auch kein Verstoß gegen ein Gebot.

Und wenn jemand hinterher trotzdem ein allzu schlechtes Gewissen haben sollte, dann kann er ja einen Fasttag zu Ehren Allahs einlegen.

du hast recht .... denn auch mir wurde schonmal schweinefleisch untergejubelt und das bei FREUNDEN. Ich sah wie rinderhack gekauft wurde ... und in einem augenblick der unbedenklichkeit haben sich meine FREUNDE mir einen spaß erlaubt ... und rinderhack in den kühlschrank rein- und das schweinehack rauswandern lassen. SRy ... aber diesen leuten habe ich die freundschaft gekündigt ... und ich habe niewieder iwas fleischiges von anderen angenommen

0
@zindagi007

Das kann ich Dir nachfühlen. Ich finde es "sehr billig" wenn man solche "Witze" macht.

  1. Sollte ein kultivierter Mensch nicht das Bedürfnis haben, einen anderen Menschen seiner Religion zu verspotten

  2. Zeugt so etwas von Feigheit

  3. und außerdem von Dummheit

0

Wenn du es UNWISSEND getan hast, dann verzeiht dir Allah eher als wenn du es WISSEND tust. Müsstest einfach das nächste mal nachfragen wenn du Fleisch anrührst.Und mit den Kühlschränken hat das weniger zu tun.Im Schwein ist ein Gift enthalten was in anderen Tieren nicht enhalten ist.Somit ist das Schwein auch immun gegen Schlangengift, weil es diesen bestimmten Giftstoff in sich hat.....Jetzt kannst du dir selber helfen glaub ich :D Biologie hilft immer :D

Was möchtest Du wissen?