was muss ein mensch tun um sich der liebe gottes würdig zu erweisen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Gottes Geschenk im Glauben für sich in Anspruch nehmen:

Er hat seinen geliebten Sohn auf diese Erde gesandt, um für Sünder am Kreuz zu sterben. Jeder, der an das Sühnungswerk Jesu Christi glaubt, erweist sich der Liebe Gottes würdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
03.03.2016, 23:03

Dazu gehört erst noch, Gottes Behauptung,  daß wir Sünder sind, anzuerkennen.

0
Kommentar von Garfield0001
04.03.2016, 09:17

das gehört ja zum "Geschenk annehmen" dazu. erst wenn mein Auto kaputt ist und ich auch weiß dass es kaputt ist, werde ich Hilfe annehmen :-)

1

Dazu müsste man erst einmal einen Gott finden und ihn fragen. Bis dahin lautet die einzig wahre Antwort: Das weiß niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das richtet sich primär danach, welchen Gott Du meinst. Allgemein würde ich aber sagen, dass man danach leben sollte, was diesem Gott wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Erkennen, daß er ein Sünder ist und Gott das Recht und die Pflicht hat, Sünder zu bestrafen. 

Seine eigenen Sünden vor Gott bekennen, und wo nötig (und nur dann!), auch vor Menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tue Gutes! Gott liebt es wenn der Mensch sich für andere Menschen oder Tiere einsetzt. Leben retten zb. ist ne große Tat. Auch in schweren Zeiten für andere was tun das gefällt ihm. Es sind aber auch die kleinen Dinge des Lebens die Gott wohlgefällig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts. Das ist ja das Tolle bei Gott. Er liebt uns, obwohl wir nicht perfekt sind. Er legt da nicht die menschlichen Maßstäbe an. Gottes Liebe ist vollkommen und ohne Vorbehalte. Sowas wie "Ich liebe dich nur, wenn du ... machst" gibt es bei Gott nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habakuk63
03.03.2016, 20:54

Das war doch nicht die Frage. Wie erweise ich mich würdig, nicht wie erhalte oder bekomme ich die Liebe Gottes. Oder verstehe ICH die Frage falsch?

0

Beten, Menschen Gottes zu Liebe helfen... Schöne Worte nutzen anstatt rumzujammern zum Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wenn jemand etwas tut, um von jemand anderem eine Belohnung zu erhalten, hat ein gewisses Problem mit sich selber: Selbstwert.

Weshalb?

Weil dieser durch das Einholen von Belohnungen, Schulterklopfen, Aufmerksamkeiten etc. pp. bei und von anderen den Selbstwert einholen möchte / muss...

-----------------------------------------------------------

2. Wenn jemand nicht weiß, wie man sich der Liebe anderer würdig erweisen kann bzw. wird, hat ein gewisses Problem mit sich selber: Eigenliebe.

Warum?

Weil aufgrund des Defizites an Eigenliebe (nicht negativer Egoismus!) man die Liebe bei und von anderen sich sucht.

-----------------------------------------------------------

Nur wer Eigenliebe besitzt, sprich sich selbst achtet, liebt und wertschätzt, wird aufrichtige Liebe vermitteln und andere aufrichtig lieben können, da er durch das eigene Empfinden des Gefühls Liebe weiß, was Liebe ist und wie sich Liebe anfühlt...

Und dies reicht vollkommen aus...

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich selbst uneigennützig lieben zu können, womit man dann auch andere wiederum aufrichtig lieben kann. Erst dann wird man / wirst Du die Liebe Gottes in Dir wahrnehmen können...

Solange man sich selbst nicht lieben kann, ist man auch der Liebe anderer verschlossen, da man das Gefühl nicht kennt und wahrnimmt. Somit auch nicht der Liebe Gottes, welches immerwährend in einem selbst / in einem jeden vorhanden ist...

Mehr braucht es nicht: Uneigennützige Eigenliebe, gesnde und positive Gedankenhygiene, Achtsamkeit - Respekt - Toleranz Dir selbst und anderen gegenüber...

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach beantwortet: Glauben! Und zwar daran, daß du nicht würdig bist und Gott dich trotzdem liebt und dich erlösen will - aus Gnade, nicht aus Werken. Jesus Christus ist unser Heil und unser Erlöser - in jeder Hinsicht. Wenn du gläubig wirst und Jesus dir deine Sünden vergeben hat (darum kann man bitten), dann solltest du eben dein Leben im Glauben führen und dir auch eine Gemeinde suchen. Die Bibel gibt viele praktische Beispiele wie man Jesus nachfolgt und sein Leben zur Ehre Gottes führen kann. Sicherlich nicht ohne Schwierigkeiten und Anfechtungen (das gehört dazu) aber auch mit Gottes Hilfe und Führung und geistlichem Wachstum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Gott glauben und ihm vertrauen.

Ein paar Bibelstellen zur "Liebe Gottes":

"Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat" (Johannes 3,16).

"Die Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben worden ist" (Römer 5,5).

"Weder Hohes noch Tiefes, noch irgend ein anderes Geschöpf uns zu scheiden vermag von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn" (Römer 8,39).

"Ohne Glauben aber ist es unmöglich, ihm wohlzugefallen; denn wer zu Gott kommt, muss glauben, dass er ist, und dass er die belohnen wird, welche ihn suchen" (Hebräer 11,6).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach seinen (10) Geboten leben. Es sind so wenig, nur zehn und doch ist es so schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DatPro
03.03.2016, 20:43

hat er etwa gesagt welcher gott!?

0
Kommentar von Hooks
03.03.2016, 23:05

Da wirst Du sehr schnell merken, daß Du das nicht schaffst. Für uns Menschen aus dem Jahre 2016 gilt das NT, lies die Verschärfungen der Gebote in der Bergpredigt Matthäus 5-7.

0
Kommentar von Garfield0001
04.03.2016, 09:16

Jesus hat zwei neue Gebote genannt. auf Neudeutsch: er hat die 10 Gebote gezipt :-) Liebe Gott von ganzem Herzen und deinen nächsten wie dich selbst.

0

Was für Gott?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kann man nicht, dass ist ja der Klu du siehst die Menschen scheitern erbärmlich gut genug für Gott zu sein, dafür ist er in die Welt gekommen und am Kreuz gestorben, damit wir durch den Glauben an ihn geheiligt werden können kein Mensch kann das von sich aus das ist die bittere reale Warheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudolfFischer
04.03.2016, 10:59

Nein, seit dem Kreuzestod Jesu hat sich die bittere Wahrheit in eine wunderbare Wahrheit verwandelt: Da der Schöpfer so hoch über seinen Geschöpfen steht, kann man sich seiner durch absolut nichts WÜRDIG erweisen. Aber durch Gottes demonstrierte Solidarität mit dem Menschen und seinen Wunden ("Sünden") ist der Mensch "erlöst", weil er weiß, dass selbst menschliches Versagen Gottes guten Plan nicht verhindert und sogar dazugehört.

Kam letzten Sonntag noch bei uns in der Fastenpredigt (katholische Gemeinde) vor, wird also auch theologisch so vertreten.

0

Garnichts, weil es sowas wie einen Gott nicht gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DatPro
03.03.2016, 20:44

Endlich ein Mensch mit Intelligenz:)

0
Kommentar von Deniz4514
03.03.2016, 20:54

Oder ein Mensch mit geringen Horizont.

1
Kommentar von Garfield0001
04.03.2016, 09:18

woher weißt du das es keinen Gott gibt?

0

Was möchtest Du wissen?