Was meint man ständig mit Spieß im militärischen Sinne?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Spieß nennt man den Kompaniefeldwebel.

Das ist sozusagen der Vermittler zwischen der Mannschaft und dem Kommandierenden.  Die Mutter der Soldaten und meist ein ziemlich fieser Typ mit Haaren auf den Zähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
punkexpert14 30.09.2016, 20:40

Es lebe das Klischee....

1
Maisbaer78 30.09.2016, 20:43
@punkexpert14

Ich hab sicher 20 kennengelernt und der rüde Umgangston war praktisch allen gemein. Das natürlich Klappern zum Handwerk gehört versteht sich von selbst. Der Spieß muss die Truppe im Griff haben, das geht mit lieben Worten meist nicht.

Niemand sagt, dass das gleichzeitig den Charakter des Felds widerspiegelt.

1

Der Spiess ist die "Mutter der Kompanie",  also der Hauptfeldwebel (in Deutschland). 

Im österreichischen Bundesheer heißt er DfUO (Dienstführender Unteroffizier) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Spieß ist der Kompaniefeldwebel, also der Adjutant vom Kompaniechef. Er muss dafür sorgen dass die Dienstpläne immer aushängen, dass auf dem Schießplatz die Mittagsverpflegung pünktlich kommt und dass die Soldaten zum Reinigen der Klos eingeteilt sind usw.... Das Wort kommt daher dass Feldwebel früher einen Degen (oder wars ein Säbel ?) trugen.

Auf Englisch heißt es auch übersetzt "Kompanie-Unteroffizier".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?