Was macht ihr bei Liebeskummer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebeskummer ist eine der stärksten seelischen Belastungen, Du erlebst gerade diesen tiefen seelischen Schmerz, verursacht einseitig verliebt zu sein.

In diesem seelischen Leid liegt die Chance zum Erwachen, sich selbst innerlich zu ordnen und zu orientieren. Es ist ein Weg zur Reifung - ein Weg, der zur seelischen Ausgeglichenheit führt, zur inneren Ruhe, zum Annehmen der Realität. 

Tausche in Gedanken mal die Rollen... jemand verliebt sich in dich und du hast keine Gefühle für diese Person.

Gefühle können nicht gesteuert und die Liebe kann nicht erzwungen werden. Für eine Liebesbeziehung braucht es immer zwei und nicht immer wird Liebe erwidert. Es gibt kaum einen Menschen auf dieser Welt, der noch nie unglücklich verliebt war.

Gegen Liebeskummer hilft eine Mischung aus Nachdenken und Ablenken. Eine gesunde Balance zwischen Grübeln und verdrängen tut gut. Überlege, was genau dich traurig macht.

Möglicherweise ist dein Stolz verletzt? Das ist dann keine Liebe.

Allem Kummer zum Trotz finde Dinge, die dir guttun:

Mit Freundinnen/Freunden reden oder etwas unternehmen, sich zurückziehen, Kuschelrock hören, ein wenig Schokolade essen, sporteln, Malen, Ausgehen, Tagebuch oder wütende/traurige Briefe schreiben (ohne abzuschicken).

Wenn dir jemand etwas vorgemacht hat, bist du mit Recht enttäuscht. A b e r eigentlich ist eine Enttäuschung etwas positives: das Ende einer Täuschung.

Hast du dich in Jemand getäuscht? Möglicherweise Ja. Dann übernimm die Verantwortung dafür. Verzeihe dir selbst. Sie hat dich getäuscht? Ja, das kommt leider vor...

Du hast es auf den Punkt gefasst, mir geht es allerdings schon besser, starke Worte, danke! Kriegst den Stern :D

1

Ich glaube, so etwas hat fast jeder schon erlebt. Die erste „Große Liebe“ vergisst man nie, auch wenn ich heute denke, dass es bei mir damals nur jugendliche, hormongesteuerte Schwärmerei war.

Es gibt verschieden Phasen, von Trauer und Enttäuschung über Selbstzweifel und Wut - bis du damit abschließen kannst.

Dann bist du wieder frei für neue Beziehungen.

Wie lange das dauert, hängt davon ab, wie tief die Beziehung war und von deiner psychischen Stärke - deinem Selbstvertrauen, deiner Fähigkeit, Dinge abzuhaken, die nicht zu ändern sind und in die Zukunft zu schauen.

Alles Gute!

Sie hat 1 Jahr lang nach und nach mir vorgegaukelt sich für mich zu interessieren

Kann es vielleicht sein, daß Du ihr Verhalten Dir gegenüber nur falsch interpretiert hast und sie immer nur eine "normale" Freundschaft wollte? Dann hast Du Dich in etwas hineingesteigert, was niemals da war! Dies solltest Du Dir vor Augen führen, dann werden auch diese "Bauchschmerzen" schnell wieder weniger...

Über ein halbes Jahr lang waren wir nur gute Freunde und dann vor 3 Monaten habe ich angefangen was für sie zu empfinden, sie hat sich bei unserem ersten Treffen extra hübsch angezogen, hat geflirtet und viele Anzeichen gemacht

0
@NorwidBiker

Dann hat sie sich geschmeichelt gefühlt - das heißt aber nicht, dass sie dieselben Gefühle für dich hat wie du für sie. Sie war wahrscheinlich auch unsicher, wie sich das entwickelt.

0

Was möchtest Du wissen?