Was kann man in einer Reitstunde machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hi,

in einer reitstunde sollen ja die reiter was lernen.

von daher würde ich vermehrt bei den reitern den sitz verbessern. und zwar den normalen sitz. je nach alter der kinder kann man dafür unterschiedliche sachen machen.

zum beispiel die steigbügel überschlagen lassen und dann mal übungen zum strecken und "zusammenziehen" machen. im schritt die arme ganz nach oben ausstrecken lassen. dabei werden gleichzeitig die beine im knie gerade (damit wird der unterschenkel automatisch im winkel von etwa 45 grad nach vorn gestreckt).

anschliessend die zusammenzieh-übung: dazu werden (wieder ohne steigbügel) die knie hochgezogen. die hand der jeweiligen seite kommt so weit herunter, dass die füsse umfasst werden.

beide übungen zunächst im stand machen, dann, wenn alle sicher sind, im schritt. ist zum einen eine enorm gute gleichgewichtsübung, zum andern verbessert sie den sitz. ausserdem schafft die übung eine verbesserung des vertrauens zwischen reiter und pony.

eine ganz gute übung zum sitz ist ausserdem die vorderhandwendung. mit dieser lernen die reiter, gezielt den unterschenkel einzusetzen. da diese übung ebenfalls nahezu im stand ausgeführt wird, kann die konzentration vor allem auf das "erfühlen" der wrikung des reiterbeins gehen.

lass diese übung mal mit gezielt vom pferd weg gedrehter fussspitze der reiter ausführen. anschliessend mit der korrekten haltung, nämlich fussspitzen nach vorn. ziel wäre, dass die kinder merken sollen, wie wichtig ein korrekter sitz für das "ankommen" der hilfen ist.

eine weitere möglichkeit ist das erarbeiten der einhändigen zügelführung (linkshänder links, rechtshänder rechts), ebenfalls mit dem ziel der verbesserten koordination. damit wird die wichtigkeit von gewichtshilfen unterstrichen. 

ausserdem ist die einhändige zügelführung voraussetzung für etwas, was eigentlich allen reitenden kindern riesigen spass macht: RINGREITEN.

die regeln findest du dort, auf wiki. eine vorrichtung dafür zu bauen, ist ganz einfach.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ringreiten

ich hoffe, du kannst von meinen anregungen was gebrauchen.

Was in einer Reitstunde an Leistung abgefordert und welche Übungen eingebaut werden, obliegt gewöhnlich der Entscheidung des Reitlehrers. Dieser plant seine Stunden vorwiegend nach dem Leistungsstand seiner Schüler und sollte ansprechende, fördernde und fordernde Reitstunden generieren und geben.

Das korrekte Reiten des Pferdes, also die richtige Hilfengebung, ein vernünftiger, solider Sitz des Reiters, einwandfrei gerittene Grundgangarten, korrekte und effektive Stellung, Biegunge und Kopfhaltung des Pferdes und fachgerechte und fehlerlos ausgeführte Hufschlagfiguren sind doch schon eine Menge an Übungen die abgefragt werden, dazu dann ab und zu noch der eine oder andere kleine Sprung..... Sitzübungen........das ist doch schon recht viel Abwechslung.

Was man noch machen könnte wären Stunden in denen das korrekte Führen und Bodenarbeit gelehrt werden (da haben die meisten Kinder allerdings keine Lust drauf, weil sie Reitstunden nehmen um etwas durch die Halle zu dümpeln und nicht um den korrekten Umgang und das richtige Reiten des Pferdes zu lernen.)

Wenn dir der aktuelle Reitunterricht zu langweilig ist, dann denk dir doch mal Übungen aus die dir und den anderen Reitschülern Spaß machen könnten (sammel doch einfach Ideen mit den anderen Reitschülern zusammen) und trag diese Vorschläge dann deinem Reitlehrer vor.

ich find so geschicklichkeitsübungen echt toll  oder halt auch stangen und slalom rückwärts durch ein L und solche späße :)

- verschiedene sitzübungen
- Gebisslos reiten
- mit Halsring reiten
- einen kleinen Stangen Cavaletti Parcours Springen
- ohne Sattel reiten , das kommt aber auf die Reitkentnisse der Gruppe an
- kleine Quadrille
- Förder Stunde Dressur
- schenkelweichen

Und mehr fällt mir nicht ein :))

aber wir haben nur trensen mit Gebiss:| leider

0

- Gerte von einem Hütchen in das andere.

- Kleinen Wettbewerb

- Wettrennen

Wenn mir noch was einfällt schreibe ich es in die Kommentare

Was möchtest Du wissen?