Was kann man als Trauzeuge zum Hochzeitstag machen/schenken)

4 Antworten

Da ihr euch sehr nahe steht solltet ihr euch vllt einen schönen Tag/Abend machen, vllt bowlen die beiden richtig gerne oder ihr ladet sie in ein afrikanisches Restaurant ein. Ihr könntet ihnen MyDays-Erlebnis-Gutscheine schenken, für jeden ist da etwas dabei oder einen Weekend-Wellness oder Spa-Aufenthalt ihr könntet immerhin zusammenlegen...Eine Box voller kleiner erfreulicher Geschenke, die Erinnerungen wecken:)...ein Poster der Beiden im Großformat... irgendwas kreatives und persönliches nicht nur alla 08/15

wusste gar nicht, dass Trauzeugen üblicherweise zum Hochzeitstag etwas besonderes machen, also unsere haben geholfen, das Programm unserer Hochzeit zu organisieren, aber zum Jubiläum kam dann nichts mehr, macht auch nichts, ich erwarte nichts. Wir treffen uns ab und zu und haben einen netten Abend zusammen. Geht doch einfach schön gemeinsam essen und lasst noch mal die Erinnerungen an die Hochzeit aufleben, ganz zwanglos.

Trauzeugen haben ein persönlicheres Verhältnis zum Hochzeitspaar als andere. Daher sollten auch Geschenke etwas persönlicher sein. Zum Beispiel eine DVD oder ein Fotobuch oder einen Monatskalender mit Hochzeitsaufnahmen, falls Ihr entsprechendes Bildmaterial habt. Eine andere Idee wäre ein für sie erstelltes Horoskop, eventuell von Euch dann witzig kommentiert und interpretiert. Oder ein witziges Umfragequiz wie sich das erste Ehejahr gestaltet hat. Weniger persönlich wären Dinge für den gemeinsamen Haushalt, für die die Hochzeitsliste ein Anhaltspunkt sein kann.

Trauzeugin - was nun?

Also, eine gute Freundin hat mich gefragt ob ich ihre Trauzeugin werden will, natürlich hab ich mich total gefreut und ja gesagt.

Allerdings wurde alles was die Hochzeit betrifft nur mit der Mutter und einer anderen Freundin besprochen obwohl ich ganz oft nachgefragt habe und mit helfen wollte.

Dann hat sie mich gefragt ob ich mit ihr hochzeitsdeko kaufen würde und ich denn klar ABER ich bin in der Probezeit in der Ausbildung und kann frühestens um 15 Uhr Feierabend machen. Da war sie schon sauer und ist dann wieder mit jemand anderes gegangen.

Denn wollten der Trauzeuge des Bräutigams und ich am Hochzeitstag einige spiele spielen, früher ging es nicht da er aus dem Harz kommt da bekomme ich am Mittwoch einen Anruf das am Samstag ein großer Überraschungspolterabend geplant ist, wieder von der Mutter ohne uns vorher etwas zu sagen, wo alles gemacht werden sollte was wir eigentlich bei der Hochzeit machen wollten. Dazu kommt das man 35€ eintritt bezahlen sollte für den Polterabend.

Wie oben schon geschrieben bin ich in der Ausbildung. 1. Lehrjahr und gerade mit dem Freund zusammen gezogen. Ich habe echt nicht viel Geld (er ist auch in der Ausbildung ) und das wären 70€ eintritt gewesen was echt unheimlich viel Geld für uns ist.

Jetzt sind alle sauer auf mich (die Mutter, die Braut und die andere Freundin) weil ich an dem Polterabend nicht da war weil mir natürlich hätte klar sein müssen das so etwas teuer ist. Allerdings habe ich auch Gläser gravieren lassen usw das war ja auch schon teuer :(

Dienstag ist jetzt die Hochzeit und wenn ich daran denke bekomme ich richtig Bauchschmerzen und tränen in den Augen weil ich mich frage was ich da soll.

Ist es egoistisch wenn ich so kurz vor der Hochzeit absage bzw können die beiden heiraten wenn ich nicht komme?

Ich wünsche den beiden ja alles gute nur wusste sie ja eigentlich auch das ich echt nicht viel Geld habe als sie mich gefragt hat und ich bin extrem traurig und das Sie jetzt sauer auf mich ist weil ich nicht so viel Geld übrig habe...

Ich werde nie wieder ja sagen wenn mich jemand fragt ob ich Trauzeuge werde :(

...zur Frage

Hilfe! Ich bin Trauzeuge

Mein Bruder ist 29 und heiratet dieses Jahr seine Verlobte. Die beiden haben mich zu ihrem Trauzeugen für die standesamtliche Trauung gemacht. Für die kirchliche Hochzeit möchte mein Bruder seinen besten Freund an seiner Seite haben.

Ich bin 26 und habe ehrlich gesagt von heiraten genau so viel Ahnung wie ein Toastbrot.

Welche Aufgaben habe ich denn jetzt genau zu übernehmen? Womit fange ich am besten an und wie viel Zeit muss ich für diese Aufgaben einplanen? Ich bin eher jemand der Aufgaben auf den letzten Drücker erledigt, aber bei der Hochzeit meines Bruders darf das nicht der Fall sein. Ich will gut vorbereitet sein, nicht dass ich irgendwie Schuld bin wenn irgendwas nicht so klappt wie es klappen sollte, nur weil ich es vercheckt habe.

Die Trauung ist ende Oktober, also ein bisschen Zeit ist es noch, aber vielleicht ja auch schon zu wenig Zeit, je nachdem was ein Trauzeuge alles so zu erledigen hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?