Was kann ich mit einer Jugend und Heimerzieher erreichen mit und ohne Fortbildung/Weiterbildung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In Verbindung mit dem Jugend- und Heimerzieher wird gerne das Fach Sozialpädagogik studiert. Das wäre auch ganz sinnvoll. Wie sieht es denn kräftemäßig bei dir aus? Ich kenne einen relativ jungen Heimerzieher der hat alle Hände voll damit zu tun, sein überwiegend gewalttätiges Klientel zu bändigen. Es kommen nun mal nur Jugendliche ins Heim, die schon ganz schön was auf dem Kasten haben und mit denen kein anderer mehr fertig wird. Reden ist gut, Psychologie ist nötig. Aber beides alleine reicht nicht immer aus. Ich kenne ein Heim in unserer Nähe, da haben anfangs noch Frauen gearbeitet. Jetzt nicht mehr. Die Jugendlichen, manchmal Jungs von nur 14, 15 Jahren waren so rabiat, sie haben sich sogar des Nachts Zutritt in die Frauenzimmer verschafft. Die Frauen bekamen es mit der Angst zu tun. Seither sind nur noch sehr kräftige junge Männer dort beschäftigt. Einer sogar mit einer eigenen Kampfsportschule im Nebenerwerb. Ich will die Jungs nicht schlecht machen. Sie wissen oft nicht, was sie da tun. Aber ich will dir nur sagen, was auf dich zukommen kann.

Was möchtest Du wissen?