Jugend und Heimerzieher in Bayern

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das verwundert mich, wenn die Grundausbildung Erzieher ist, dann sollte das kein Problem sein. Allerdings brauchst du keinen Arbeitgeber überzeugen, wenn die Aufsichtsbehörden dich nicht zulassen, dann dürfen die Arbeitgeber dich nämlich nicht einstellen. Wo in Bayern suchst du denn? Ich kenne einen Verein in München, der da recht erfolgreich mit den Aufsichtsbehörden Möglichkeiten findet. Welchen Rahmen hatte denn deine Ausbildung (wie lange, welche Anerkennung, Schulisch oder und praktisch)?

Danke erstmal für deine Antwort. Meine Ausbildung hat drei Jahre gedauert mit einem Jahr FSJ davor als Grundvoraussetzung. Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin (Schwerpunkt Jugend-und Heimerziehung). Meine Ausbildung war sehr praktisch orientiert. Ich habe quasi jedes Jahr in einer Einrichtung fest gearbeitet und zwischendurch war ich für vier Wochen in regelmäßigen Abständen auf Schulung. Erzähle mir mehr über den Verein, ich suche in Regensburg und Umgebung..

0
@anka85

wenn du staatlich anerkannte Erzieherin bist können die Aufsichtsbehörden nichts dagegen sagen, auch wenn deine Ausbildung gegenüber der bayerischen wirklich viel kürzer ist und eher der Kinderpflegerausbildung ähnelt. Nimm doch selbst mal zur Aufsichtsbehörde Kontakt auf, dann sollen die dir das selbst erklären. Der Verein in München heißt Verein für Sozialarbeit und die Gesellschaft für die Kitas ist die Kibeg.

0

Was möchtest Du wissen?