Gibt es ein Mindestalter bei der Ausbildung zum Jugend und Heimerzieher?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt darauf an, ob und welche Schule du veorher besuchen musst. Wenn dafür ein Abschluss der mittleren Reife genügt, solltest du mindestens 16 Jahre alt sein. Informiere dich bei der ARGE.

hier in BaWü brauchst Du für diese Ausbildung einen mittleren Bildunsgabschluss und mindestens ein 1jähriges passendes Vorpraktikum.

Daher kannst Du diese Ausbildung sowieso meist erst mit ca. 17 Jahren anfangen, weil vorher die Grundbedingungen nicht erfüllt sind.

Es gibt dann auch Privatschulen, die ein Mindestalter von 18 Jahren vorsehen.

Das variiert von Bundesland zu Bundesland und dann von Kreis/Gemeinde zu Kreis/Gemeinde.. Ruf doch einfach mal in einem an und sag du interessierst dich für den Beruf und hättest dazu ein paar Fragen. Wenn du dich schämst ruf doch einfach unbekannt an und nenn einen anderen Nachnamen wie zum Beispiel Müller oder so.

Viel Glück

richtig- ergänzend noch anzumerken, dass das Mindestalter i.d.R. nicht höher als 18 Jahre liegt.

0

Erzieher und Jugend- und Heimerzieher?

Hallo Leute,

Ich suche momentan ne Ausbildung in der Richtung, dass ich später in Jugendwohngruppen arbeite. Von der Betreuerin meiner Freundin hab ich jetzt erfahren, dass man dafür die Erzieher Ausbildung machen muss und im Anerkennungsjahr dann das Praktikum in einer Wohngruppe machen kann. Ich selber wusste das auch nicht, dachte Erzieher sind nur im Kindergarten beschäftigt.
So, aber mal zur Frage. Ich habe mich zur Ausbildung informiert ect pp aber bin jetzt etwas verwirrt...
Ich habe jetzt auch über eine Ausbildung gelesen die sich Jugend- und Heimerzieher nennt... Ist das jetzt die richtige Ausbildung die ich eigentlich machen wollte? Ist die Erzieher Ausbildung dann doch nicht das richtige? Oder ist das vielleicht dasselbe? Ich blick da nicht so ganz durch...
Am Besten fänd ich es wenn ihr mir noch etwas zum Gehalt in der Ausbildung sagt, wenns das überhaupt gibt, so wie ichs gelesen hab... Aber wie ist das da mit Bafög?
Und dann würd ich auch gerne wissen wie das mit dem Gehalt danach ist..
Randinformationen: NRW, FoR, 17 Jahre, im November 18

Danke im Vorraus

...zur Frage

Jugend und Heimerzieher in Bayern

Hallo,

ich bin Erzieherin mit dem Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung. Da ich nun ein Kind habe, wollte ich im Kindergarten arbeiten. Davor habe ich mit Schulkindern und Jugedlichen gearbeitet. Doch anscheinend darf ich das hier in Bayern nicht. Die zuständige Aufsichtbehörde verwehr mir das, obwohl ich laut Ausbildung dafür qualifiziert bin. Nun versuche ich eine Anerkennung durch eine Prüfung meiner Ausbildung zu erreichen. In anderen Bundländern scheint das kein Problem zu sein, warum ist Bayern hier so kompliziert? Was kann ich sonst tun um Arbeitgeber zu überzeugen?

...zur Frage

Als Jugend- und Heimerzieher selbständig?

Hallo,

ich habe mal eine ganz banale Frage :-) Kann ich mich als "einfacher" Jugend- und Heimerzieher selbständig machen? Wenn ja, als was und wie? Oder brauche ich eine spezielle Ausbildung bzw. Weiterbildung um so etwas möglich zu machen?

Vielen Dank schonmal! LG

...zur Frage

Streetworker werden ohne Studium?

Kann man Streetworker oder ähnliches in der Jugendarbeit werden ohne Studium? Also dann durch Fortbildungen und ähnliches. Oder kennt ihr Ausbildungen im sozialen Bereich mit Jugendlichen? (ausgenommen Jugend- & Heimerzieher)

...zur Frage

Gründe für die Berufswahl Erzieher?

Hey, Ich habe demnächst meine Aufnahmeprüfung für die Ausbildung zum Jugend- und Heimerzieher. Ein Teil dieser Aufnahmeprüfung ist ein Aufsatz in dem wir begründen müssen wesshalb wir diesen Beruf ausüben wollen. Also abgesehen von Gründen wie "Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" oder "Man sitzt nicht nur vor dem PC rum" :D. Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?