Was kann ich gegen gelbe Schweißflecken machen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Leider kann man diese Flecken nicht immer raus kriegen. Deos enthalten oft Aluminiumsalze gegen das Schwitzen. Das ist soweit nichts schlimmes. Das Salz kann aber in den Stoff des Hemds usw. einziehen. Wird der Stoff dann nass, durch mehr Schweiß oder auch durch späteres Waschen, löst sich das Salz wobei es chemisch mit dem Wasser reagiert. Dabei entsteht Salzsäure, ganz wenig zwar, aber es reicht aus, um das Hemd zu verfärben. Weißer Stoff wird gelblich, bunte Oberteile werden oft gebleicht.

Liebe Catty567,
Mit derartigen Flecken hat irgendwie fast jeder Mal zu tun. Meist entstehen sie in Zusammenhang mit der Verwendung von Deodorants und tatsächlich ist es oftmals nicht so einfach diese Flecken wieder zu entfernen.


Wichtig ist vorab zu prüfen, ob es sich tatsächlich um einen gelben Flecken handelt oder ob es eher eine oberflächliche Verkrustung ist.

Bei einer Verfleckung würden wir dir empfehlen einen speziellen Fleckentferner (z.B. Dr. Beckmann Fleckenteufel Rost &Deo) zu verwenden. Dies liefert in aller Regel die besten Ergebnisse.
Was jedoch insbesondere bei dunklen Kleidungsstücken zu beachten ist ist, dass dort selbst nur durch Schweiß eine irreversible Farbveränderung auftreten kann. Da helfen dann leider auch keine Fleckentfernungsprodukte weiter.

Handelt es sich eher um Verkrustungen? Dann lassen sich diese Deoflecken mit Zitronensäure (Pulver) entfernen. Einfach 12 g Pulver pro 1 Liter Wasser auflösen und das betroffene Textil (mindestens über Nacht) einweichen lassen. Anschließend das Textil wie gewohnt waschen.

Generell empfehlen wir immer vorab die Pflegeetiketten der Textilien zu berücksichtigen.

Du willst Deo-Flecken vermeiden? Wir empfehlen Dir unser Fleckenspray Deo & Schweiß: Bei einer regelmäßigen Anwendung schützt es vor der Entstehung von Flecken und beugt sogar unangenehmen Gerüchen vor. Das Produkt ist leider derzeit nicht überall verfügbar, aber du findest es unter anderem in unserem Online-Shop: http://www.dr-beckmann.de/fleckentfernung/weitere-spezialisten/fleckenspray-deo-und-schweiss/?et_cid=3&et_lid=2

Viel Erfolg & herzliche Grüße

Susanne vom Dr. Beckmann Experten-Team


Kann alessandro80 nur zustimmen...Zitronensäure ist das Mittel der Wahl. Ich habe mich durch verschiedenste Foren gewühlt und alles ausprobiert: Waschsoda, Chlor, Dr. Beckmann gegen Deoflecken...und auch gegen Teer und Wachs, Essig, Backpulver usw. - alles Mist. Das einzige was tadellos funktioniert ist Zitronensäure. 10 Liter Eimer...4-5 Liter warmes Wasser rein, Zitronensäure (ich hatte die von Heitmann im 175g Beutel, einen halben Beutel auf die Menge) und 6-7 Hemden rein (die teilweise schon sehr alt waren und zum Unterziehen genommen wurden - daher die Flecken schon sehr heftig) und den Eimer 3 Tage vergessen. Danach bei 40 Grad waschen (habe vorsichtshalber noch etwas Oxi benutzt) - weg...alles weg...wie neu. Zitronensäure und Geduld...und ich hatte schon fast aufgegeben. Für die Zukunft gilt es dann die Deo-Frage zu klären...die Flecken, wie schon beschrieben, rühren von den Alu-Salzen in Kombi mit dem Schweiss. Eigentlich müßte man nun ein Deo ohne diese Salze finden - die wirken aber nicht so gut. Ich habe gute Erfahrungen mit "Odaban" gemacht...das enthält soviele dieser Salze, dass man überhaupt nicht mehr schwitzt unter den Achseln, daher auch keine gelben Flecken mehr. Bei Amazon gibt es einiges an Erfahrungsberichten.

Schließe mich den Infos von "krubi" an. Ausser den zahlreichen Tipps mit den Pads gibt es aber auch ein sehr wirksames Mittel zum Aufbringen in die Achselhöhlen gegen Schweissbildung in der Apotheke (wurde von der Charité entwickelt, Name weiß ich nicht, habe den Tipp aber von einer derzeit im Urlaub befindlichen Kollegin). Denke, in der Apotheke wird man wissen, welches Mittel das ist. Da mit diesem Präparat bei sachgemäßer Anwendung aber die Achselhöhlen trocken bleiben, können sich die Flecken gar nicht erst bilden und Du hast mit deren Entfernung keine Probleme mehr.

bei 60°C geht's raus. und auch t-shirts mit lycra-anteil, halt die "normalen" für 40°C, kann man ab und zu mal bei 60°C waschen, ohne daß sie gleich einlaufen. zumindest bekommt man so bei einigen materialien die flecke wieder raus. und bevor man ein shirt wegwirft, kann man es doch mal probieren, oder? wasche meine shirts inzwischen nur noch bei 60°C, man bekommt ein gespür dafür, mit welchen sachen man das machen kann. bei seide o.ä.: siehe die anderen antworten!

ach ja: fleckenteufel für schweiss funktioniert leider NICHT!

0

Diese schwer entfernbaren Flecken entstehen durch die Kombination Zusammensetzung der Textilie > Zusammensetzung des Schweißes > Zusammensetzung des Deos. Zur Vorbeugung hilft nur: Testen, testen, testen ... die unterschiedlichen Komponenten wechseln und immer wieder neu zusammenstellen bis das Problem nicht mehr auftritt.

Weiße Shirts lassen sich gut mit Dan Klorix bleichen.

2 Esslöffel Zitronensäure (gibt es im Drogeriemarkt) in einem kalten Gals Wasser auflösen, eintauchen und 30 - 60 Minuten weichen lassen... Danach mit Oxi in der Waschmaschine waschen. Leichte bis mittelstarke Flecken und auch Salzverkrustungen sind nach dem ersten mal weg. Zur Not länger weichen lassen oder öfters wiederholen... Wirkt Wunder und die Packung Citronensäure reicht ewig bei unter 3 Euro. Habe das mit Weiß- und Buntwäsche ohne Probleme machen können. Heute das erste mal und als Mann, bin ich stolz :-)

Gib mal im Internet den Suchbegriff "Sweat off (Dry Pads)" ein und lese das mal durch. Der Mann einer Kollegin hat es sich bestellt, da er sehr unter dem Schwitzen litt. Sie erzählte, daß er das Deo (man muß es nachts auf die Achseln auftragen) benutzte und nicht mehr schwitzt. Habe mal gelesen, daß es brennen kann, daher keine Ahnung, ob es jeder problemlos benutzen kann. Anti-Perspirant http://www.sweat-off.de / Kostet normalerweise so 25 - 26 Euro, aber im Preisvergleich habe ich es im Internet auch billiger gesehen.

hallo, eine gute möglichkeit sind achselpads. sie werden auf die innenseite der kleidung in den achselbereich geklebt und saugen die flüssigkeit auf. wirklich sehr hilfreich:

mehr infos hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=300246000310&ssPageName=STRK:MESE:IT&ih=020

Da gibts extra so pads die sind ganz dünn die sieht keiner auch nicht unter engen tshirts. Die saugen den schweiß oder so auf. Hab di mal in so nen Katalog gesehn. Weiß aber nicht mehr in welchen. Schwab oder so?! Musst du mal schaun.

Kauf die von Nivea invisible for Black and white und du hast keine gelben Flecken mehr

Früher machte man Schweißblätter in empfindliche Kleidung (Seide). Gab es in jedem Kurzwarenladen zu kaufen. Da es die nicht mehr gibt, eventuell in der Kurzwarenabteilung eines Kaufhauses fragen.

Gute Tipps zum entfernen solcher Flecken findest Du unter

http://www.waesche-waschen.de/tipps/tipps/schweissflecken.html

Was möchtest Du wissen?