Was ist Technikethik?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Technik-Ethik sind ethische Prinzipien im Umgang mit Technik und technischen Errungenschaften. Dabei werden unter Anderem die folgenden Fragen betrachtet:

  1. Gestalter der Technik (Ingenieure und Wissenschaftler):
    -- Ist alles was möglich ist, auch Wünschenswert und sinnvoll?     (Atombombe) 
    -- Sind die Randbedingungen akzeptabel? (Umweltschäden)
  2. Vertrieb von technischen Errungenschaften:
    -- Ist es sinnvoll, diese zu propagieren? (Barbiepuppen; SUV-Autos)
    -- ist es gerecht, Umsatz zu generieren durch überflüssige Werbung 
         oder verkürzte Lebensdauer?
  3. Benützung von technischen Errungenschaften:
    -- Unnötige Autofahrten. Im Allgemeinen: Verschwendung
    -- Verlust von sinnvoller Zeitnutzung durch übertriebenen Gebrauch
        von technischen Geräten (Computer, Smartphone)
    -- Falsche Anschaffungen
    -- Unsachgemässe Entsorgung (Elektroschrott)

==>warum E-Mail wenn die Antwort hier auch möglich ist??

Ich verstehe darunter folgendes: Es ist technisch möglich, aber ethisch ok?

Bsp. kann google alle Daten sammeln und verwenden, verkaufen, ...., aber ist das ethisch korrekt ?

Anderes Beispiel: Cayla Puppe, Barbie-Puppe

http://www.sueddeutsche.de/digital/ueberwachung-im-kinderzimmer-netzagentur-ruft-eltern-auf-puppe-cayla-zu-zerstoeren-1.3383009

Umgekehrt, also positiv geht natürlich auch: Ethisch korrekt, d.h. z.B. ich frage erst um Erlaubnis des Users, bevor ich etwas mache, dass technisch möglich ist. Ich kläre den User erst auf.

Diese Bücher würde ich mir besorgen:

Armin Grundwald (Hg.): Handbuch Technikethik. Metzler, Stuttgart 2013.

Hans Jonas: Technik, Medizin und Ethik. Zur Praxis des Prinzips Verantwortung. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1987, ISBN 3-518-38014-1. 

Was möchtest Du wissen?