Was ist Separatismus?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sezession (lateinischsecessio, dt. Abspaltung, Abseitsgehen, Trennung; die Gebietsabtrennung ist auch als Separation bekannt) bezeichnet im Politischen die Loslösung einzelner Landesteile aus einem bestehenden Staat mit dem Ziel, einen neuen souveränen Staat zu bilden oder sich einem anderen Staat anzuschließen.

Als Separatismus (aus dem lateinischen separatus für „getrennt“, „abgesondert“) werden Sezessionsbestrebungen einer Teilbevölkerung bezeichnet. Sie gehen oft – jedoch nicht zwangsläufig – mit kriegerischen Auseinandersetzungen einher.  ....

Der bekannteste Fall einer politischen Sezession war die Trennung der sklavenhaltenden Südstaaten von den Vereinigten Staaten im Jahr 1860/61 und die Bildung der Konföderierten Staaten (CSA). Sie hatte den Sezessionskrieg zur Folge, der mit der Wiederherstellung der staatlichen Einheit der USA endete.

Erfolgreiche Unabhängigkeitskriege waren die der Alten Eidgenossenschaft vom Ende des 13. Jahrhunderts an und die der Niederlande ab 1568. Beide richteten sich gegen die Herrschaft des Hauses Habsburg und erreichten im Westfälischen Frieden von 1648 die Anerkennung ihrer Selbständigkeit durch die Habsburger.
aus:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sezession

Hier hast du drei gute Beispiele für Separatismus.

Und, konnte ich dir helfen?

Gruß seniorix

Darunter versteht man Bestrebungen von ethnisch, politisch oder religiös motivierten Gruppierungen, einen eigenen Staat zu schaffen und sich aus dem eigentlichen bestehenden Staatsverband zu lösen.

Im politischen Kontext meint man Leute, die einen Teil eines Staats von eben genau diesem Staat loslösen wollen, um einen eigenen souveränen Staat zu gründen oder um sich einem anderen Staat anzuschließen.

Das könnten Bayer sein, die Bayern von der BRD abtrennen wollen. Oder auch Schotten.

Leute, die sich von der Norm trennen und ihren eigenen Weg gehen.

Was möchtest Du wissen?