Was ist preiswerter: Hintern mit Taschentüchern oder Toilettenpapier abputzen?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Toilettenpapier 100%
Taschentücher 0%

17 Antworten

Toilettenpapier

"Wenn ich einkaufen gehe und die Preise vom Klopapier sehe.... Da kostet eine Packung mit 8 Rollen locker um die 5 Euro"

Ja, wenn du die vergoldeten kaufst. Oder man nimmt halt welche für Normalsterbliche, dir nur 2-3 Euro kosten.

Eine Packung normales Toilettenpapier für 1,99 Euro ist immernoch teurer als eine Packung Taschentücher für 1,85 Euro.

1

Erstens mal heißt das "à". Und JA, es MACHT einen Unterschied, wie rum der Akzent sitzt! ... Wenn du nicht weißt, wie man das Wort schreibt, dann schreibe einfach "zu je", das ist genauso gut wie "à", und auf alle Fälle besser as diese Monstrosität, die du da verwendet hast.

Zweitens mal halte ich es NICHT für nötig, in einem öffentlichen Forum mit einem derart unappetitlichen Thema so ins Detail zu gehen.

Und drittens hat dein Bekannter sich möglicherweise gewaltig verrechnet! Taschentücher sind mittlerweile so konzipiert, dass sie sich im Wasser nicht so leicht bzw. gar nicht auflösen, je nachdem, was man kauft. Du kannst das ja spaßeshalber mal ausprobieren. Wasche ein Tempo mit, es wird nichts viel passieren. Jetzt wasche ein gleich großes Stückchen Klopapier mit - dann bist du entweder ewig beschäftigt, die Wäsche zu entfusseln, oder kannst sie nochmal waschen.

Die Tempos lösen sich also nicht richtig auf. Wahrscheinlich passiert nichts, aber es kann auch sein, dass irgendwann der Abfluss verstopft ist. Dann braucht dein Bekannter unter Umständen einen Installateur, der den wieder frei macht. Und DAS, glaub mir, wird sehr, sehr teuer!

Toilettenpapier

Hallo ZweiRoteRiesen,

dauerhaft wohl doch "WC-Papier", da Taschentücher recht dünn und teuer sind.

Ich hatte einmal Durchfall und das WC-Papier aufgebraucht. Insofern musste ich dann auch zu Küchentücher und Tempos respektive Taschentüchern greifen.

Klar muss man alles ausprobieren, aber einen gewissen Luxus und Stabilität gönne ich mir dann doch, da es sauber sein und schnell gehen muss. Manchmal gehe ich 1x Pro Woche Stuhlgang absetzen und ab und zu jeden Tag. Habe ich Magen- und Darmprobleme, dann kann pro Gang locker mindestens eine Rolle aufgebraucht werden.

In der Tat schwankt der Verbrauch individuell.

Das ÖKO-Papier geht einmal gar nicht, da reißt man sich den After auf. Schön weich muss es sein. Ansonsten finde ich es auch schon abstrus, dass man Geld ausgibt und dieses Produkt dann entsorgt.

Ich kenne ein paar Damen, die z.B. wegen dem ökologischen Fußabdrücken zur Analdusche usw. greifen oder sich rein per Bidet abwaschen. Ich hatte das auch einmal getestet und mich richtig gewaschen, aber der Wasserverbrauch ist dann auch hoch bzw. höher.

Hinzu kommt ja noch das Entsorgungsproblem, da man nicht alle Produkte einfach im WC runterspült. Diverse Produkte kommen in den Haus-/Restmüll. Das müffelt dann dort vor sich hin.

Taschentücher finde ich zu fusselig und zu weich. Die reissen ein und ich habe dann alle Fussel am Po, da ich als Mann ja behaart bin. Das nervt dann auch.

Ich denke, dass man bei manchen Sachen GEld sparen kann, aber dies nicht immer übertreiben sollte. Dann esse ich halt weniger/anders, muss seltener aufs WC und schon hat man "gespart". Wenn ich das so wollen würde.

Zwecks Angeboten. Also "TEMPO" sind schon teuer. Ich kaufe z.B. beim Rossmann, MArktkauf usw. Kamillepapier dann in Großmengen, wenn es Angebote gibt. Neulich gab es 16x Rollen (2x 8er Pack) für 2,56 € oder so. Da habe ich gleich 20 Packungen auf Vorrat gekauft.

Beim ZEWA mache ich das auch. Warum 2,35-2,80 € bezahlen, wenn es das Originale ab und an für 1,25-1,45 € gibt?

Dann kann ich mir "gönnen", spare dabei und muss keine Abstriche machen.

In DM-Zeiten war das WC-Papier wesentlich günstiger. Nach der EURO-Einführung wurde einfach nur die Wärung bei fast allen Produkte 1:1 ausgetauscht.

Oftmals geht es auch nicht um den Preis, sondern um die Qualität. Da gönne ich mir, habe es ordentlich und es funktioniert als Produkt.

Jeder wie er mag

Toilettenpapier

Auf lange Sicht werden Papiertaschentücher teuer zu stehen kommen, denn wenn man durch einen Kanaldienst die Verstopfungen beseitigen lassen muss, die durch die ungeeigneten Taschentücher entstehen werden, hat man nichts gespart und nur Ärger.

Toilettenpapier

Egal, womit das eigentliche Apputzen billiger ist: bei Taschentüchern mußt Du die potentiellen Mehrkosten der Kloverstopfungsbeseitigung hinzurechnen und das kann teuer werden.

Was möchtest Du wissen?