Was ist für so etwas besser OSB Platten oder Rigips?!

4 Antworten

Ich würde dir zur OSB Platte raten. Aus zwei Gründen.

Erstens: Gipsplatten sind für Räume, welche leicht feuchtigkeitsanfällig sind, nicht so gut geeignet, da, wenn man die falschen Platten nimmt, diese Feuchtigkeit speichern können und "aufweichen". Jetzt kann man sagen:"Es gibt spezielle Rigipsplatten für Feuchträume", deshalb...

Zweitens: In eine OSB Platte kann man wohl besser Haken und Ösen schrauben, wenn man mal irgendetwas anhängen möchte. Außerdem haut man nicht so schnell ein Loch rein, wenn einem mal der Hammer ausrutscht oder man mit irgendwas gegen die Wand kommt.

Ich teile Deine Auffassung, insb. die variableren Befestigungsmöglichkeiten bei OSB-Platten. Bei geschickter OSB-Montage mit Torx-Schrauben lassen sich die Platten auch wieder entfernen und wiederverwenden.

0
@LittleArrow

Korrekt. Habe gerade ein Streiff-Fertighaus saniert. Innen komplett neu mit OSB verkleidet. Neue Kabel und Rohre verlegt, wie oft mussten da die Platten wieder ab und wieder dran. Dank "SPAX" kein Problem!

0

auf jeden Fall OSB, Rigips ist sehr empfindlich für Feuchtigkeit, wir hatten im Keller auch Probleme mit Feuchtigkeit

Das "Knäckebrot" (Spanplatte) wird v. der Luftfeuchtigkeit krumm.-- Man muss bei beidem ne Untekonstruktion bauen.--Rigips is Billger, lässt sich besser verarbeiten, die brauchste nicht sägen, mit nem guten Cuttermesser anritzen u. durchbrechen-fertig-- Rigipsplatten gibts auch mit Brandschutzzulassung.- -Also ich sage eindeutig Rigips

Jeder wie er´s mag. Ich arbeite lieber mit Säge und Akkuschrauber - also OSB-Platte.

Was möchtest Du wissen?