Welches Haus lohnt sich bei einer 4-köpfige Familie mehr?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Haus 1 78%
Haus 2 22%

12 Antworten

Haus 1

Eine vierköpfige Familie braucht Platz. 90qm sind da viel zu wenig (natürlich relativ gesehen, da es Familien gibt, die noch mit deutlich weniger auskommen müssen). Ein schöner großer Garten ist zwar erfreulich, macht aber auch viel Arbeit. Meine Frau und ich sind deshalb im Alter in eine Etagenwohnung gezogen. Außerdem dürfte der Preis für Haus 2 bei dem Baujahr für eure Gegend zu hoch sein.

Haus 1

Hallo, ganz einfach Haus 1, da du 4+ Personen hast ist das zweite doch recht beengt zumal es gut wäre ein zweites Bad auch kein Fehler ist, zumindest ein größeres extra Wc.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

90 qm sind für ein Haus einfach zu wenig.

1964 ist noch Nachkriegs-Bausubstanz, als man mit dem Material baute, das halt verfügbar war.

Hier im Raum München würde man sagen: Kaufpreis = Grundstückswert minus Abbruchkosten.

Haus 1

Neuer, weniger zu machen, mehr Fläche!

BTW: Überlegt mal etwas weiter aufs Land zu ziehen. Da bekommst du für die Hälfte die selbe Größe und alles ist neu und auf dem neusten Standard. Für die restlichen 650.000€ kannst du dann ein Leben lang das Benzin bezahlen, welches du wegen eventuell längeren Fahrten zu haben (Job, Schule usw...).

Haus 1

Ich würde, jetzt rein mit Deinen Informationen, zu Nr. 1 tendieren.

Wir waren früher zu viert, Eltern plus 2 Mädels.

Grad wenn die Pubertät dann irgendwann mal kommt, ist "mehr Platz" durchaus gut, weil man sich mal besser aus dem Weg gehen kann. Sollte man echt nicht unterschätzen..

Und wenn man doch mal das DG nutzen will, wird der Ausbau auch zuiemlich teuer.

Dass das Häusle bissl versteckt liegt, würde mich nnull stören. Eher im Gegenteil.

Was möchtest Du wissen?