Was ist führerprinzip?

9 Antworten

Geführt wurde schon vor Hitler. Es gab den Arbeiterführer Thälmann, die Sowjetunion wurde auch geführt vom Genossen Stalin und unter der Führung der SED mit dem Vorsitzenden und Generalsekretär Walter Ulbricht gab es dann die DDR. 

Der Lokomotivführer hat die Verantwortung für den Zug. Er benütigt dafür einen besonderen Führerschein.

mit Führerprinzip hatte Hitler sagen wollen: Es gibt nur eine lineare Befehlskette, von oben nach unten, wie beim Militär. Der jeweils höhere, Vorgesetzte befiehlt und der untere Rang gehorcht.
In der Demokratie gibt es idealerweise Oben->Unten (Anweisungen und Ausführung) und gleichzeitig unten->oben (Wahlen, Möglichkeit zur Kritik an Anweisungen, Remonstrationspflicht bei Beamten usw)

Für nen 4.Klässler:

Also Führerprinzip ist, wenn dir der Lehrer oder der Vater sagt: du gehst jetzt nicht zocken, sondern du räumst dein Zimmer auf, und dann wäschst du dir die Stinkregionen mit Seife. Basta, sonst knallts. Und du musst das alles sofort, pünktlich und ohne Protestgeschrei ausführen.

Das Gegenteil, Demokratie wäre: Peter, geh jetzt bitte in dein Zimmer und räum auf und danach gehst du ins Bad und wäschst dir die Füsse.

Und Peter sagt, meine schwarzen Füsse stinken aber so, ich glaub, ich sollte erst meine Füsse waschen und danach Aufräumen.

Das Führerprinzip beschreibt die Regierungsform im Faschismus. Hier wird so getan, als ob dies eine Eigenart der Nationalsozialisten gewesen ist.

Lies Geschichtsbücher, und du wirst sehen, dass der Faschismus in Europa und Südamerika weit verbreitet war.

Was möchtest Du wissen?