Was ist eine Sonntagshandlung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sonntagshandlung ist der Sonntagsgottesdienst ohne Abendmahl der anthroposophischen Christen, der "Christengemeinschaft". Mit Abendmahl heißt sie "Menschenweihehandlung". Gruß, q.

Hallo Tweetytoon,

Ich könnte mir vorstellen, dass damit Handlungen oder Arbeiten gemeint sind, die am Sonntag notwendig sind. Man soll ja den Sonntag "heiligen", also zum Gottesdienst gehen, dort Kraft "auftanken" und keine schweren Arbeiten verrichten, um sich möglichst gut zu erholen.

Also in dem Sinn: Am Sonntag ist schon gut, wenn ich etwas koche, aber z. B. Fenster putzen muss ich nicht gerade am Sonntag, wenn es auch an einem anderen Tag geht.

eine seltene oder in großen Abstand stattfindente handlung

...das ist korrekt!!Vergleich: Sonntagsfahrer....

0

In der Waldorfschule wurde das jeden Samstag veranstaltet...

Die Kinder müssen in zweier Gruppen da rein gehen...

Am Eingang stehen zwei Leute, die dir die rechte Hand reichen , und was faseln von "Du weist du gehst zu der Handlung, die deine Seele erheben soll, zu dem Geiste der Welt!" 

Denn wird was aus der Bibel gelesen...

Denn gehen zwei in schwarz gekleidete rum und sagen "Der Gottesgeist wird sein mit dir wenn du ihn suchest?" die Kinder müssen antworten "Ich will ihn suchen!"

Denn wird noch was gesungen, danach dar man gehen!

Hat was von Sekte!

Ganz gruselig

Der Kirchgang.

Was möchtest Du wissen?